Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Berlin Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=16)
-   -   Nachkommen gesucht: Margarete Pulvermacher geb. Enderlein (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=214594)

Herbstkind93 06.01.2022 03:43

Nachkommen gesucht: Margarete Pulvermacher geb. Enderlein
 
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung:
Konfession der gesuchten Person(en): ev ?
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): ancestry
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):



Hallo allerseits,


ich suche Nachkommen oder sonstige lebende Angehörige von Margarete Pulvermacher geb Enderlein (*1882) Gebürtig aus Spremberg. Wohnhaft bis mind. 1943 in Berlin. Wahrscheinlich nach 1955 verstorben. Witwe des Juden Albert Pulvermacher.


Vielleicht sieht das jemand zufällig.


LG
Herbstkind

Balthasar70 06.01.2022 12:44

Hallo Herbstkind,

hier die Heirat der beiden:

oo-II 06.12.1921 Albert Pulvermacher, Johanna Margarete Kulka geb. Enderlein in Berlin
https://www.ancestry.de/imageviewer/...&pId=189226785

Sie war bereits 40 Jahre, ob da noch Kinder aus der Ehe hervorgingen?! Anscheinend war sie aber zuvor bereits einmal verheiratet, es könnte daraus Nachkommen geben. Er hatte auch schon eine Ehe mit Scheidung hinter sich. Ihr Wohnort war bei Heirat Weisswasser!


Ergänzung:
Sie besaß demnach eine Apotheke, Näheres erfährt man hier:
https://www.lr-online.de/lausitz/wei...-35094396.html

"Max Kulkas Adler-Apotheke am Marktplatz [in Weisswasser] erfuhr im Jahr 1911 eine Erweiterung. ...
Max Kulka genoss in Weißwasser hohes Ansehen und hatte um 1914 eines der 19 Gemeinderatsämter inne. Wohlwollen zollte man ihm auch, als er im Rahmen der Finanzierungslotterie für den Glasmacherbrunnen im Juli 1923 einen wertvollen Preis stiftete. Drei Jahre später wurde Dr. Otto Sandmann als Inhaber der Adler-Apotheke genannt und bewohnte auch die darüber befindliche Wohnung. ...
Im Jahr 1968 war, bedingt durch das Anwachsen der Einwohnerzahl infolge der Errichtung des Großkraftwerkes Boxberg, eine Vergrößerung der Apotheke nötig. Das Gebäude befand sich allerdings im Besitz der in West-Berlin lebenden Margarete Pulvermacher, einer Nachfolgerin der Familie Max Kulka. Der von ihr als Erbe eingesetzte Enkel konnte nicht gefunden werden, so dass der Staat als Treuhänder an seine Stelle trat und den Umbau genehmigte."

Es müsste also vor Ihrer Ehe II mit Pulvermann mindestens ein Kind und eine Ehe mit einem der Kulkas gegeben habe.

Sowie hieraus:
https://www.lr-online.de/lausitz/wei...-37184364.html

"Am 6. September 1901 erhielt der ausgebildete Apotheker Max Kulka aus Sagan (heute Polen) vom Ober-Präsidenten die Conzession zur Errichtung einer neuen Voll-Apotheke in Weißwasser erteilt."

Herbstkind93 06.01.2022 22:41

Danke, die Heiratsurkunde kannte ich bereits.


LG


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:59 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.