Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Ost- und Westpreußen Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=43)
-   -   Merkwürdiger Eintrag im Taufbuch (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=215206)

Ginsemer 18.01.2022 16:00

Merkwürdiger Eintrag im Taufbuch
 
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Szirgupönen
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Hallo beisammen,

ich habe hier einen sehr merkwürdigen Eintrag in einem Taufbuch gefunden

https://search.ancestry.de/cgi-bin/s...&usePUBJs=true

Es handelt sich um das Taufbuch von Szirgupönen aus dem Jahr 1861
Ist zwar sehr schlecht lesbar, aber in der zweiten Zeile lese ich:
Vater August Kurbjun und Mutter Wilhelmine Wanags
So weit, so gut.
Aber in der Zeile darunter sind beim Vater Wiederholungsstriche eingetragen und als Mutte eine Christine(?) irgendwas.

Zwei Kinder (Auguste und Caroline, auf der Folgeseite), zwei Mütter, aber nur ein Vater ???

Was haltet ihr davon ?

Gruß
Ginsemer

Gastonian 18.01.2022 16:19

Hallo Ginsemer:


Solch ein Fall wiederholt sich auf dieser Seite bei Taufen 86 und 87, und ein paar Seiten weiter bei Taufen 103 und 104. Und wenn man sich die Taufpaten ansieht, dann beim dritten Kind nach der Caroline sind auch diese "Wiederholungsstriche" bei den Taufpaten für ein totgeborenes Kind (das also keine Taufpaten haben sollte).



Ich glaube also, das sind nicht Wiederholungsstriche, sondern einfache Striche, die andeuten, daß es keine Angaben zu diesem Feld gibt. In dem Fall des Kindes der Christine Bajzat ist also der Vater nicht der vorher angegebene August Kurbjun, sondern ein Unbekannter (das Kind ist also unehelich).


VG


--Carl-Henry

Bienenkönigin 18.01.2022 16:23

Zitat:

Zitat von Gastonian (Beitrag 1430186)

Ich glaube also, das sind nicht Wiederholungsstriche, sondern einfache Striche, die andeuten, daß es keine Angaben zu diesem Feld gibt. In dem Fall des Kindes der Christine Bajzat ist also der Vater nicht der vorher angegebene August Kurbjun, sondern ein Unbekannter (das Kind ist also unehelich).

Dafür würde auch sprechen, dass die Wohnorte des Vaters unterschiedlich sind.
Und es wird in unterschiedlichen Sparten "hochgezählt", bei dem Eintrag mit Strichen bei "unehelich" (wenn ich richtig sehe) - passt also zur These.

VG
Bienenkönigin

Ginsemer 18.01.2022 16:23

Das ist eine gute Erklärung.
Alles andere hätte mich auch sehr stark gewundert

Pommerellen 18.01.2022 22:07

Hallo,

die Striche stehen für "unbekannt" also kein Vater. Ganz vorne im tabellarischen Teil steht auch vermerkt das diese Taufen mit den Strichen "Unehelich" sind. Also da gibt es niemanden zum eintragen außer der Vater hat sich geoutet.

Viele Grüße


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:39 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.