Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Posen Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=42)
-   -   Suche nach Familie Rehl in Posen bis 1946 (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=212971)

U Michel 24.11.2021 11:28

Suche nach Familie Rehl in Posen bis 1946
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1918 - 1946
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Posen
Konfession der gesuchten Person(en): ev.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): familiäre Hinweise, Archiv Posen,
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): -


Hallo in die Runde,

von meiner Familie bin ich diejenige, welche ich für meinen Schwager über die aus Lodz, Posen, Ostrowo....stammenden Familienmitglieder recherchiere. Ich habe bereits einige Treads hier im Forum dazu gepostet. Heute gehts allerdings um den seit 1919 in Posen lebenden Familienzweig des Richard Rehl (auch Ryszard Rell/ Rel geschrieben).

Laut familiären Familienaussagen seines jüngsten Sohnes Jerzy Rehl von 2013 (*1927 in Posen) war sein Vater:

- Richard Rehl (*1893 Lodz - ?), Eltern Jan Rehl und Rozalia, geb. Jung
  • Heirat mit Klara Seidel 1914,
  • Geburt des 1. Sohnes Wilhelm Richard in Lodz 1914
  • Geburt des 2. Sohnes Max Helmut in Ostrowo 1916
  • Geburt des 3. Sohnes Jury Jerzy in Posen 1927
- in Lodz mit Berufsbezeichnung "Magister" in der Einwohnermeldekarte von Lodz verzeichnet, darauf der Vermerk: Umzug nach Posen 1919
- Stadt- Sekretär bei der Verwaltung in Posen bis ?
- Musikaliengeschäft in Posen (wir wissen nicht, wo genau das war in Posen),
- ab 1944 als Buchhalter eingesetzt in der Munitionsfabrik Posen,(Zweigstelle der Munitionsfabrik Hagen/ Westfalen, durch die Festungsarmee, nur Zuteilung von Essenmarken an Bewohner von Posen durch Zwangsarbeit für die Wehrmacht!),
- Haus/ Wohnung in Posen 1945 durch Brandlegung/ Bomardierung der Russen verbrannt,
- nach Kapitulation der Festung Posen als Kriegsgefangener/ Dolmetscher (russ, poln. deut.) in einem der vielen Lager bzw. Krankenlager in Posen gefangen (für die Polen war er ein Deutscher, für die Russen ein Pole und für die Deutschen ein Russe.....),
- russische Kriegsgefangenschaft (weiterhin als Dolmetscher bei Smolensk für einen Offizier, lt. Übermittlung der Familie) bis 1946 - 1946 krank entlassen,
- danach nach Hagen/ Westfalen gekommen,
- genaue Todesdaten nicht bekannt.

Meine Fragen:
1. Gibt es von der Stadtverwaltung Posen in der Zeit von 1919 bis 1939 noch Unterlagen über die Angestellten der Stadt?
2. Musikgeschäfte in Posen sind nicht nachweisbar durch fehlende Adressbücher aus Posen. Weiß hier jemand bzw. kann sich vielleicht jemand an so ein Musikgeschäft in Posen erinnern und/ oder kennt Unterlagen, wo man das nachlesen könnte?
3. Gibt es Unterlagen zu den Gefangenen der Russen in den vielen Lagern bei Posen? Eventuell noch Listen oder Registrationen nach der Kapitulation, welche die Gefangenschaft in Posen und Smolensk des Richard Rehl belegen könnten?
4. Gibt es Unterlagen in Deutschland, die nachweisen, wann deutsche Kriegsgefangene aus Russland zurük kamen?
5. Gab es eine Ausweisung der deutschen/ polnischen Minderheiten in Posen nach Deutschland?

Ich weiß, dass ich hier viel frage, aber so eine Biografie eines ...UrUrenkels schlesischer Einwanderer um Lodz vor 1850 (durch Edikt des Zaren Alexander), studierte an einer Handesschule in Lodz, 1914 sofort in die russische Armee rekrutiert, danach registriert als polnischer Staatsbürger, ab 1939 wieder als "Deutschstämmiger" eingeteilt....
So eine Geschichte ist mitunter sehr grausam.

Ich würde mich freuen, wenn ich für meinen Schwager einige Details mehr erfahren könnte über seinen Familienzweig aus Lodz/ Posen.
In diesem Zusammenhang poste ich auch noch in weiteren Treads die Fragen zu den Söhnen des Richard Rehl.

Vielen Dank!





-

Kasstor 24.11.2021 12:06

Hallo,

Adressbuch Einträge Hagen:


1951 Jurij-Georg, Lehrling, Schwerter Str. 136
Richard, Handelsvertr., Schwerter Str. 136
1954 Richard, Handelsvertr., Schwerter Str. 136
Klara ambul. Handel, Schwerter Str. 136
1957 Richard Handelsvertr. Arndtstr. 21
1963 Richard Beamter z Wv, Arndtstr. 21
1966/67 kein Eintrag Rehl

Grüße

Thomas

ReReBe 24.11.2021 14:06

Hallo,

beim Bundesarchiv kann man mit der Suchfunktion invenio folgende Akte zu Richard Rehl finden:
https://invenio.bundesarchiv.de/invenio/main.xhtml

Es handelt sich offensichtlich um einen Antrag auf Lastenausgleich, der 1952 in München gestellt wurde. Diese Akten sind meist recht umfangreich und ggf. fallen entsprechende Kopierkosten an. Die Bearbeitung einer Anfrage kann etliche Monate betragen.

Bei ancestry https://www.ancestry.de/search/colle...=50&name_x=1_1 findet man Einträge in den Telefonbüchern von München für die Jahre 1965/66 bis 1971/72 zu: Rehl, Richard, Städt. Amtsleiter i.R. (im Ruhestand), Schwarzstr. 2, München 80

Gruß
Reiner

U Michel 24.11.2021 18:02

Hallo Kastor und Reiner,


vielen Dank für Eure schnellen Zuarbeiten.

Ich wusste nicht, dass es überhaupt noch Akten in Deutschland gibt über die Familien aus dem Osten bzw. dem ehemaligen Polen.


Vielen Dank für Eure Hilfe.

Pommerellen 24.11.2021 20:21

Hallo,

Adressbuch Posen von 1933
https://www.wbc.poznan.pl/dlibra/pub...110754/content
Seite 353 (im viewer 357)
Rell, August
Rell, Rysz[ard]
Vielleicht findet sich darüber das Musikgeschäft.

Viele Grüße

Pommerellen 24.11.2021 20:29

Hallo,

für weitere Adressbücher etc. bitte hier suchen:
https://www.wbc.poznan.pl/dlibra

In Suchfeld: "Księga adresowa poznania" eingeben.

Viele Grüße

DoroJapan 25.11.2021 04:57

Zitat:

Zitat von U Michel (Beitrag 1416127)
Hallo in die Runde,

von meiner Familie bin ich diejenige, welche ich für meinen Schwager über die aus Lodz, Posen, Ostrowo....stammenden Familienmitglieder recherchiere. Ich habe bereits einige Treads hier im Forum dazu gepostet. Heute gehts allerdings um den seit 1919 in Posen lebenden Familienzweig des Richard Rehl (auch Ryszard Rell/ Rel geschrieben).

Laut familiären Familienaussagen seines jüngsten Sohnes Jerzy Rehl von 2013 (*1927 in Posen) war sein Vater:

- Richard Rehl (*1893 Lodz - ?), Eltern Jan Rehl und Rozalia, geb. Jung

[...]

- danach nach Hagen/ Westfalen gekommen,
- genaue Todesdaten nicht bekannt.
[...]
Vielen Dank!

Hallo,

Auf dem Geburtsdokument Nr. 463/1893 - Łódź św. Trójca (ewang.) steht ein Datum 21.10.1972 Nr. 1600/72 (sowie weiter unten Nr. 516/72)?.
Leider kann ich den Ort nicht lesen. Vor dem Ortsnamen steht ein kleines "z" das könnte für verstorben stehen.

Ich denke die Info(s) könnten etwas mit seinem Tod (und evtl. seiner Frau?) zu tun haben.

liebe Grüße
Doro

U Michel 26.11.2021 13:13

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Hallo Pommerellen und Doro,
viiiielen Dank für Eure Hilfen!
Ich habe gestern abends schon mal kurz hier reingeschaut, und fand den Telefonbucheintrag von Rell, Ryszard (Rehl, Richard und August) von 1923 und 1933.
Demnach wohnte er einmal am Platz Sapiezynski Nr. 11 8heute umbenannt), und in der Wspolna 54. Lt. Aussage seines Sohnes Jury von 2013 war das Wohnhaus 1945 abgebrannt durch Brandstiftung der russischen Armee oder polnischer Stadtpolizei.
1933 war sein Großonkel August (* Alexandrowski Lodz 27.08.1862)
in (vermutlich) ebenfalls im Telefonbuch verzeichnet. Aber das muss ich noch genauer recherchieren und da hoffe ich, dass ich das auch irgendwie herausbekommen könnte.

Weiß jemand, was die Abkürzungen im Telefonbucheintrag 1933
- bei Ryszard Rell bedeutet: nacz.
- bei August Rell: emer.

Die auf dem Geburtseitrag von Richard Rehl aus Lodz im Jahr 1893 (Nr. 496) eingetragenen Daten (Stempel seitlich) kann ich nicht ohne Hilfe entziffern. Vielleicht hilft mir da auch jemand, der sich bei solchen Stempeln in den alten KB auskennt.

Den Antrag auf Einsicht bzw. Kopien beim BA: Bestand S-III-F 7 - Lastenausgleichsantrag habe ich gestellt. Danke nochmals an Reiner! Also abwarten. Die Stadt Hagen habe ich auch gerade angeschrieben mit der Bitte um weitere Daten und Informationen zu Richard Rehl. Danke auch an Thoma, der mich immer wieder mit schönen Überraschungen erfreut!!


Grüße von Ute

Kasstor 26.11.2021 13:45

Hallo,

Adressbuch: für August wird es wohl etwas wie emeryt = Pensionär bedeuten.
Nacz evtl für naczelnik, da gibt es versch. Angebote: Direktor, Leiter, Aufseher

einige Einträge im Stempel

wdowiec : Witwer

w Gdyni = in Gdingen
dniu 21/10/1972 = am 21.10.1972

unten Z Jaworowicz Zofia ( 516/ 70 o. 71 , unten leicht abgeschnitten )
= mit Zofia Jaworowicz

Er wird also am 21.10.72 in Gdingen verstorben sein?

Grüße

Thomas

ReReBe 26.11.2021 13:55

Zitat:

Zitat von U Michel (Beitrag 1416578)
Weiß jemand, was die Abkürzungen im Telefonbucheintrag 1933
- bei Ryszard Rell bedeutet: nacz.
- bei August Rell: emer.

Vielleicht dies:
emer. = emeryt = Rentner, Pensionär, Ruheständler
nacz. = naczelnik = Leiter, Vorsteher ???


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:18 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.