Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Lese- und Übersetzungshilfe (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=37)
-   -   [gelöst] Bitte um Lesehilfe - Heirat 1802 Steingrub in Böhmen (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=186960)

Ufleku1 11.03.2020 09:26

Bitte um Lesehilfe - Heirat 1802 Steingrub in Böhmen
 
Quelle bzw. Art des Textes:http://www.portafontium.eu/iipimage/...85&w=427&h=324
Jahr, aus dem der Text stammt: 1802
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Steingrub - Böhmen
Namen um die es sich handeln sollte: Knöttner



Hallo Liebes Forum.

Wer kann mir hier helfen ?
Es geht um eine Heirat von Katharina Knöttner + Petrus Xxxxx der Name könnte Alb sein

Aus der rechten Seit die erste Spalte

oo 01.03.1802
Haus 22 Steingrub
---------------------
XXX Petrus
Kattunwirker ??
XXX Paul XXX
Webermeister
In XXXXX ?
Sohn

---------------------
Knöttnerin Katharina
des Joseph
Knöttner
Krämer
in Steingrub
N.31 XXX
Hörselin
Und Mar-
garetha Bau-
mannin ???
XXX XXX-
XXXXXX
----------------

Beistand
Plager Johann ??Schmied ?
Hilburger Franz Weber ??



Erst mal vielen Dank für Eure Hilfe
Gruss Peter

Karla Hari 11.03.2020 09:53

hola,


im Index steht: Aß Peter (oder Ast?, jedenfalls nicht Alb)


Aß Petrus
Kathonwirker
des Paul Aß
Webermeister
In Neustadt
Sohn

---------------------
Knöttnerin Katharina
des Joseph
Knöttner
Krämers
in Steingrub
N.31 Herrschaft(?)
Hörschin
Und Mar-
garetha Ben-
dureckinn(??)
dessen Eheweibs Tochter


Beistand
Pleger(?) Johann Schneider
Hilburger Franz Weber

PS: Bendurek gibts im Index, sollte also stimmen

Ufleku1 11.03.2020 14:12

Hola Karla Hari,

könnte der Name auch Abt sein ? In Neustadt und Umgebung habe ich diesen einige mal gelesen.

Gruss Peter

Ulpius 11.03.2020 14:30

Karla Hari liest ganz richtig



Das steht in diesem Eintrag zweimal da, weshalb ein Vertun ausgeschlossen werden kann. Alb und Abt würde ich kategorisch ablehnen. Das kommt weder von der Schrift noch von der Aussprache her im Mindesten in Betracht - nach meiner bescheidenen Meinung.

Karla Hari 11.03.2020 14:35

schau doch mal die Taufbücher durch, vielleicht hatte jemand dort eine schönere Schrift. Allenfalls Ast wäre nicht ganz auszuschließen, aber Aß ist doch wahrscheinlicher.

Weitere Personen dieses Namens sind in diesem Buch wohl nicht (jedenfalls nicht im Index - auch keine Frauen)

alfred47 11.03.2020 14:51

Hallo,

hhm, ich bin der Meinung da steht Ast. Ich würde das nicht kategorisch ablehnen, Alb und Abt schon.
Zwei Seiten weiter steht ein "Häußler". Das "ß" dort sieht doch anders aus. Und wenn ich hier im Eintrag die "st" vergleiche, dann sieht das doch sehr ähnlich aus.

Gruß
Alfred

Ufleku1 11.03.2020 16:56

An Aß hatte ich auch schon gedacht nur ist mir dieser Name nirgendwo in den Matrikeln begegnet. Habe schon rund um Steingrub alle Indexe durchgeschaut. Fine auch keine Sterbematrikel mit diesen Namen.

Ulpius 11.03.2020 17:19

Vielleicht habe ich das ein bisschen missverständlich ausgedrückt:
Ausschließen kann man sicher Alb und Abt.
Ob Aß oder Ast, dazu müsste man systematisch die Schreiberhand untersuchen, wie bei ihm st aussieht. Das kann ich nur in ganz beschränktem Maße, also in der nahen Umgebung. Und was ich da finde, leitet mich eher zu Aß. Und zwar, weil beide Male der Name wirklich gleich geschrieben wird. Von einem wie auch immer gearteten t-Strich findet sich nach meiner Meinung keine Spur. Wo ich auf st sonst gestoßen bin, da war jedenfalls ein sicher erkennbarer t-Strich da. Schwachpunkt: Das war innerhalb von Worten. Man wird das dann entscheiden können, wenn man ein von dieser Hand geschriebenes Wort auffindet, das sicher auf -st oder sicher auf -ß endet. - Das wäre etwas, mit dem Ufleku1 weiterkommen könnte.

alfred47 11.03.2020 17:56

Hallo,

am 1. Juni 1817 stirbt Elisabetha Astin des Peter Ast Webers Kind
3 Jahre, an Wurmfieber

http://www.portafontium.eu/iipimage/...03&w=441&h=165

Nun sind wohl die Zweifel ausgeräumt, der Familienname ist Ast.

Gruß
Alfred

Ulpius 11.03.2020 18:45

alfred47 hat weitergesucht und ein gutes Ergebnis gebracht. Prima.
Etwas noch einfacheres ist mir erst nachträglich eingefallen, nämlich das Register des Bandes der Heiratsmatrikel, den wir uns die ganze Zeit angeschaut haben. Auf das hat schon Karla Hari hingewiesen. Dort gibt es bei A genau zwei Namen. Wie es aussieht, der hier Interessierende von anderer Hand als vorne (das A schaut ganz anders aus).

http://www.portafontium.eu/iipimage/...stel-28_0280-s
Die Verdickung am Abstrich, die man als t-Strich interpretieren kann, ist hier deutlicher zu erkennen, unterstreicht also alfred47s Ergebnis.

Ufleku1 11.03.2020 19:19

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Hilfe und Anregungen zu diesem Thema.

Der Name ist tatsächlich AST!
Habe die Geburt von Elisabeth Astin gefunden:

http://www.portafontium.eu/iipimage/...3&w=1163&h=864

Herzliche Grüße
Peter

Ufleku1 11.03.2020 19:28

Kann mir bitte noch jemand mitteilen wie die Mutter von Katharina Knöttner hieß ?
Steht im Geburtseintrag. Margaretha Peller ??? Das wäre sehr merkwürdig weil es doch
Margaretha Bendureckin sein sollte ?????
Jetzt bin ich ganz konfus.....

alfred47 11.03.2020 19:46

Hallo Peter,

ja, da steht Margaretha Peller.
Ist die erste Frau gestorben und der Peter Ast hat erneut geheiratet und zufällig wieder eine Margaretha?


Gruß
Alfred

Ufleku1 11.03.2020 19:54

Danke Alfred, was mach ich jetzt mit dem ersten Eintrag von der Hochzeit ? Wie kann das sein das eine andere Mutter eingetragen ist ?

alfred47 11.03.2020 20:04

Ja, Peter, da wirst Du wohl nichts anderes tun können, als die KB akribisch zu durchsuchen. Nur so kannst Du die wirklichen Familienverhältnisse klären. Aber Mutter bleibt immer Mutter. Hast Du das Geburtsdatum der ersten Margaretha schon gefunden?
Hier war der Pfarrer vielleicht etwas durcheinander und hat die angenommene zweite Frau eingetragen. Ich habe bei meiner FamForschung schon sehr viel "Mist" in den KB gelesen. Verliere nicht den Mut.
Suche den angenommenen Tod der ersten Margaretha (Mutter) und auch die mögliche zweite Heirat. Auch mögliche Geburten könnten zur Klärung beitragen. Viel Erfolg.

Gruß
Alfred

Ufleku1 11.03.2020 21:57

Hallo Alfred,
Danke für die tollen Tipps - hier werde ich mich nochmal akribisch beschäftigen.
Steingrub hat mir schon viel Energie gekostet. Meine Ahnen aus Eichenhof verweisen auf Steingrub und hier ist wahrscheinlich auch nicht mehr alles vorhanden. Da werde ich noch einige Hilfe benötigen ��
Einen schönen Abend und gruss
Peter


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:09 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.