Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Mecklenburg-Vorpommern Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=19)
-   -   Kakernehl und Königsbrück (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=212984)

Sallymaniac 24.11.2021 19:13

Kakernehl und Königsbrück
 
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1950
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Kakernehl
Konfession der gesuchten Person(en): evgl
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Mr. Google, Pommerscher Greif
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Stralsund ist angeschrieben


Hallo,
mir liegt eine Bezugsscheinkartei vor in der vermerkt ist das meine Verwandte nach Kakernehl verzogen ist. Dieses ist bei Grimmen. Scheinbar war dieses nur ein Gutsbesitz. Nun frage ich mich natürlich was eine knapp 70. jährige dort wollte. Denkbar wären Verwandte. Hat jemand vielleicht eine Idee wo man alte Karten, Informationen beziehen könnte ?
Die gleiche Frage bezieht sich auch auf Königsbrück, hier liegen mir nur die alten Straßennamen vor, welche so nicht mehr existieren. Ich habe schon versucht online etwas zu erfassen aber scheinbar fehlen mir die richtigen Anlaufstellen .
Vielleicht kennt sich ja jemand aus ?
Ganz herzlichen Dank ,
LG

Zeitenwende 24.11.2021 21:25

Hallo Sallymaniac,

wo kam die Dame denn her? Im Gutshaus wurden nach 1945 ja Flüchtlinge untergebracht und das Gut wurde aufgesiedelt.

Kakernehl scheint irgendwann vom Kirchspiel Elmenhorst zum Kirchspiel Abtshagen gewechselt zu sein, die Nachkriegsbestattungen von beiden sind aber bei Archion. Vielleicht gibt es dort einen bekannten Namen, zu dem Du eine Verbindung ziehen kannst.

Viele Grüße

Zeitenwende

Sallymaniac 24.11.2021 21:53

Ganz Lieben Dank für deine Antwort .Sie kam 11/1945 aus Zicher nach Düsseldorf, zog dann in eine Wohnung der Kinder ( welches weiß ich noch nicht, Anfrage ist gestellt). Dann 1948 nach Königsbrück wo sie auch bei den Kindern lebte ( auch hier habe ich nachgefragt.)
1950 dann nach Kakernehl. Bereits 1951 wieder zurück nach Düsseldorf in die Gleiche Wohnung wie 1945. Auch hier habe ich angefragt wer denn dort noch mit gewohnt hat.

Sie war geflüchtet nach Düsseldorf zu einem Ihrer Verwandten. Was sie jedoch dann veranlasste in Ihrem hohen Alter noch einmal um zuziehen ? Hm..
Mal schauen ob es vielleicht irgendwas gibt, der Ort scheint sehr klein gewesen Zusein. Gab es nicht 1950 auch schon Bezugsscheine ? Dann müssen diese ja im Amt Mitzlow sein. Stralsund hat geschrieben, sie haben nichts :) Gibt es irgendwo einen Bericht über das Gut Kakernehl, ich finde Partou nichts :(
LG

Zeitenwende 24.11.2021 23:26

Hallo Sallymaniac,

mehr als das bereits Gesagte finde ich für die Zeit leider auch nicht:

https://www.amt-miltzow.de/verzeichn...p?mandat=77194
https://gutshaeuser.de/de/guts_herre.../gut_kakernehl

Die Mutter zog ja oft zu den Kindern, die sie am besten versorgen konnten, und daß war anfangs nicht automatisch im Westen. Vielleicht war auch angedacht, daß sich eines der Kinder in Kakernehl auf dem ehemaligen Gut als Neubauer ansiedelt?

https://de.wikipedia.org/wiki/Neubauer_(Agrarreform)
https://de.wikipedia.org/wiki/Bodenr...gszone_ab_1945

Aber bald ging es ja im Westen schneller aufwärts ...

Zu den Bezugsscheinen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lebens...Nachkriegszeit

Wo hast Du in Stralsund angefragt, im Stadt- oder im Kreisarchiv? Und die haben keine Bezugsscheine aus dem Umland oder gar keine? Stralsund würde mich nämlich auch interessieren, aber es kann natürlich nichts mehr erhalten sein.

Viele Grüße

Zeitenwende


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:50 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.