Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Was habt Ihr heute bekommen? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=35333)

Friedrich 30.03.2010 15:39

Moin Bianca,

Zitat:

Zitat von Bianca Bergmann (Beitrag 288524)
Er kann sich gar nicht davon trennen.

Dein Mann spricht nicht zufällig rheinischen Akzent und hat nicht zufällig ultrakurz geschorene Haare sowie einen Zwirbelbart? :wink::D

Aber davon ab: Ich habe heute ein Buch zugeschickt bekommen, das mich in eigener und lokalhistorischer Forschung ein wenig weiterbringt.

Friedrich

Bianca Bergmann 30.03.2010 15:51

Hallo Friedrich,

wir haben gerade herzlich gelacht. Mein Mann spricht hochdeutsch hat ultrakurz geschorene Haare und keinen Zwirbelbart. Aber er kocht gerne und so alte Rezepte interessieren ihn echt. Hatte ich nicht gedacht. Ich kann nur froh sein das meine Oma das schon mal in Hochdeutsch übersetzt hatte, sonst hätte ich jetzt ein Problem.

Gruß Bianca

carsten.ahrent 30.03.2010 21:39

Geschichten!
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo,

nun bin ich auch mal versucht, Euch mitzuteilen, was ich heute bekommen habe.
Angehängt habe ich ein Bild, welches ich u.a. vor einigen Wochen bei der Cousine 2. Grades meiner Mutter gefunden habe. Sie gab es mir mit, konnte jedoch auch nicht sagen, wer darauf abgebildet ist. Nun fragte ich meinen Großvater und der dann auch noch seinen Cousin, es war ein großes Rätselraten! Immerhin versuchte es mein Großvater weiter. Er meinte, im Nachbarort gab es eine Familie, mit denen seine Eltern befreundet gewesen seien. Ich schaute ins Telefonbuch, es war leider nichts zu finden. Erst das Amtsblatt, dass einer Dame mit diesem Familiennamen gratulierte, brachte Hoffnung. Nächsten Tages rief ich die Pfarrerin des Ortes an. Ja, die Dame sei Gemeindeglied, jedoch kann keine Adresse gegeben werden. Die Pfarrerin bot aber an, einen an sie gesandten Brief an die Dame zu übergeben. So schnell wie möglich schrieb ich den Brief und legte einige Kopien verschiedener Fotos, auf denen wir nur einige, oder wie in diesem Fall keine, Personen kannten dazu. Die Tage wollten nicht vergehen. Der Anruf kam, die Dame war sehr freundlich. Es sei ein Foto ihrer Urgroßleltern und deren Kinder, darunter ihre Großmutter im karierten Kleid. Das Haus, vor dem das Foto aufgenommen worden ist, bewohnt sie heute noch. Das junge Mädchen im Kleid schätze ich auf 14 / 15 Jahre, dann müsste das Foto um 1885 entstanden sein.

Was für ein Glück! Nun habe ich wieder einige Verwandte gefunden und viele schöne Fotos mit Geschichten dazu ;-).


Carsten

Hannibal 31.03.2010 15:13

Ich habe heute zwei Bände der Görner und Engelmann Chronik bekommen, darin werden zum Teil auch meine Ahnen erwähnt wie die z.B. die NEBELs und PRISELs!

MFG
Hannibal

Genealoge 31.03.2010 15:24

Habe heute von einer Cousine meiner Großmutter viele Dokumente erhalten, die mir weiterhelfen! :) U.a. eine Kopie, auf der ich nichts lesen kann... http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=35907

MfG

GertrudF 01.04.2010 15:57

Hallo,

jetzt muß ich doch auch mal meinen Senf dazu geben:

Gestern habe ich mir telefonisch in der Verbandsgemeinde Emmelshausen 2 Dvds mit Urkunden aus Halsenbach aus den Jahren 1800 bis 1900 bestellt.

Heute morgen lagen die DVDs bereits in meinem Briefkasten :D :D :D

Wenn Ihr dort etwas sucht, stellt Eure Anfragen bitte hier

Hueterin 01.04.2010 16:11

Neid auf ganzer Linie, keine Urkunden- Nichts, aber schön zu sehen,dass man immer hoffen soll!Vielleicht bringt ja der Osterhase was!Liebe Grüße,Kunigunde

der_Lenz 04.04.2010 01:34

Ich habe heute ...
... zwei neue Ancestry-Hinweise erhalten ... naja nichts dolles, aber so sehe ich wenigstens, dass die Ancestry-Datenbank regelmäßig aktualisiert wird.

Vivian Anna 04.04.2010 11:14

4. Ehefrau meines Urgroßvaters
 
Hallo,
ich habe am 1.4. die Sterbeurkunde meines Urgroßvaters erhalten, auf der seine verstorbene 4. Ehefrau (und auch das Hochzeitsdatum) benannt war. Von der hatte mir bisher niemand etwas erzählt. Nur dass er ein ziemlicher Schürzenjäger war und zuletzt in wilder Ehe lebte mit einer Frau, die ihm aus Schlesien bis nach Frankfurt (Oder) gefolgt ist.
Meine Urgroßmutter war seine 2. Ehefrau, die sich das Leben nahm. Nun kann man rätseln warum, denn sie brachte sich an seinem Geburtstag um...
Das Thema Selbstmord wurde in der Familie nie thematisiert. Nur wenn man bohrt bekommt man ein paar Brocken raus. Nun warte ich auf die Sterbeurkunde meiner Urgroßmutter aus Sorau jetzt Zary in Polen. Vielleicht steht da etwas zur Todesursache drauf (wenn überhaupt eine Urkunde vorhanden ist)

gudrun 04.04.2010 13:46

Hallo,

gestern war für mich der Tag der Überraschungen.
Gleich zwei Briefe waren im Briefkasten.
In einem Brief waren Sterbebilder-Kopien und ein kleiner Stammbaum der Fam. Huber.
Im anderen Brief bekam ich die Adresse einer Cousine meines Großvaters. Da werde ich gleich mal schreiben. Und auch noch Geburtsdaten von anderen Cousins waren da aufgeschrieben, die noch in der Standesamtzeit liegen.

Meinen Briefen hatte ich ein Familienblatt der Familie beigelegt, mit der Bitte um Berichtigungen und Ergänzungen. Also so klappt es auch.

Viele Grüße
Gudrun


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:33 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.