Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenkunde (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   FN Leon (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=211617)

Xylander 23.10.2021 01:01

Hallo Balduin,
Leon ist auch ein französischer FN, es müssen also nicht Spanier gewesen sein.
Viele Grüße
Peter

Sneezy 23.10.2021 12:24

Hallo,
auch das Königreich Navarra hatte lange zu Frankreich gehört. So könnte die Familie Leon nach Frankreich gekommen sein.

Xylander 23.10.2021 15:51

Ja, das kommt natürlich in Betracht. Überhaupt wäre zu klären, welche Familien Leon in Frankreich spanischen Ursprung haben. Könnte übrigens für die ostpreußischen Leon die Pfalz eine Zwischenstation gewesen sein?
Viele Grüße
Peter

Sneezy 23.10.2021 16:14

Hallo,
Wie kommst du eigentlich ausgerechnet auf die Pfalz? Die Pfalz als Zwischenstation halte ich für sehr unwahrscheinlich, da die Pfalz protestantisch war und vor allem calvinistische Flüchtlinge aus Frankreich aufgenommen hat. Die Familie Leon war aber katholisch. Sie sind direkt von Frankreich nach Polen ausgewandert.

norleon 08.11.2021 16:50

Hallo an alle die sich hier gemeldet haben. Vielen Dank. Ich habe von einem Namensforscher die Antwort bekommen, der name LEON ist griechischen Ursprungs ???
Grüße..Norleon

Xylander 08.11.2021 17:16

Du machst zu Recht drei ???. Denn auch die Griechen haben das Wort für Löwe nicht erfunden, sondern als Lehnwort unbekannten Ursprungs übernommen. Wikipedia meint: aus dem semitischen Raum.
https://www.dwds.de/wb/etymwb/L%C3%B6we
https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6we#Wortherkunft

Während das historische Verbreitungsgebiet der Löwen immer kleiner wurde, wanderte das Wort durch die Sprachen: Semitisch - Altgriechisch - Latein - romanische Sprachen - mittelhochdeutsch und mittelniederdeutsch - heutiges Deutsch. Ebenso in andere germanische Sprachen, sowie in die slawischen, siehe polnisch Lew.
Viele Grüße
Peter

norleon 09.11.2021 10:35

Dankeschön. Es zieht immer größere Kreise. Wie wir LEON nach Ostpreußen gekommen sind wird wohl ein Geheimnis bleiben.
Mfg Norleon

sternap 09.11.2021 11:15

frühchristliche märtyrer waren beliebte namensgeber und namen die mit dem schiff von hafen zum nächsten fernen hafen reisen konnten, kamen noch ein wenig weiter.


leonidas von trizina:
https://de.wikipedia.org/wiki/Leonidas_von_Trizina


aber da gibt es noch was ganz profanes, die mode.

bekannt und bei festen gerne getragen waren künstlerische gespinste aus leonischem gold.benannt nach leon in spanien.


https://de.wikipedia.org/wiki/Leonische_Waren
bilder unter bouillondraht grob oder fein im netz zu finden.
verarbeitet nicht nur in den salzburger gewürzsträuchen, in der chrans-krone der tracht im kleinwalsertal oder bei klosterarbeiten verstickt und um drahtformen gewickelt.
https://www.stift-reichersberg.at/ve...eierlei-2.html

https://www.klosterarbeit.it/st__pauls_2017.html


und wie alles teure, in dresdner pappe kopiert.
https://www.eggl-creativ.de/rosette-...75mm-5667.html
anzunehmen , dass eher der hersteller goldener, leonischer fäden, eigentlich ein drahtwickler, leon genannt werden könnte, als ein pappstanzer


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:19 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.