Einzelnen Beitrag anzeigen
  #33  
Alt 07.12.2021, 10:31
Benutzerbild von U Michel
U Michel U Michel ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.06.2014
Ort: Böhmen, CR
Beiträge: 624
Standard

Hallo Doro, Thomas und Reiner,

vielen Dank für Eure Informationen und Daten.

In der Verhaftungsliste mit den Namen von sog. "Volksdeutschen" ist demnach Richard Rehl (* 1893) gemeint. Jury schrieb, dass sein Vater Richard ein Musikgeschäft betrieb, und das ihm die "Deutschen" dieses Geschäft konfiszierten. Richard Rehl Vater musste in einer Munitionsfabrik (Stammsitz Hagen/ Westfalen) Zwangsarbeit in Posen leisten, um überhaupt Lebensmittelmarken zu bekommen. Vielleicht hatte er nur die Volkslistenzugehörigkeit der Stufe 3 bekommen?

Von den beiden Ausreisen in die USA wissen wir aus dem Brief von 2013 von Jury.

Wilhelm Richard war Musikstudent an der Posenener Musikakademie, gewann sogar einen großen internationalen Klavier-Preis mit einem Stipendium für das Weiterstudium in Paris. Das jedoch wollte sein Vater nicht, und er studierte dann am Polytechnikum in Danzig, bis eben der Krieg ausbrach 1939.

Richard kam 1939 in versch. russische Lager in Polen, da er als Offizier der Reserve von der Polnischen Armee eingezogen wurde, und diese Einheit sich nach Osten zurückziehen musste. Seine Einheit kenne ich nicht, aber sie mussten sich sicher auf Grund der Übermacht der Wehrmacht zurückziehen. In dem dann folgenden Deportationszug nach Russland (später erfuhr er erst, dass auch dieser Zug mit allen Offizieren nach Katyn, Starobelsk, Koselsk, Ostaschkow ging). Aus diesem Zug konnte er sich mit einigen anderen Offizieren befreien/ fliehen und lief nachts in alten abgenutzten Bauernkleidern zu Fuß in Richtung Posen zurück. Nach Posen zu den Eltern ging er nicht zurück aus Furcht vor den Deutschen, und er verblieb so in der Nähe von Posen in einem Dorf als kleiner Dorfschullehrer für Musik und Kunst mit gefälschten Papieren bis 1945.
Wilhelm Richard studierte nach dem Krieg in Göttingen Chemie und war später in den USA in einem Chemieunternehmen sehr erfolgreich: https://patentimages.storage.googlea.../US3370922.pdf .
Er heiratete die bekannte Auschwitzüberlebende Alicia Rehl-Stein https://collections.ushmm.org/search/catalog/vha25180, und beide sind in die USA ausgewandert. Beide haben 2 gemeinsame Kinder.

Wilhlem Richard hatte allerdings schon einen Sohn, welcher ebenfalls Richard heißt und zusammen mit den Kindern von Alicia in den USA lebt. Dieser 1. Sohn muss noch in Polen geboren sein.
Seinen ersten 1. Sohn Richard konnte ich leider noch nicht finden in den Geburtslisten von/bei Posen.

Jury Georg war nach März 1945 in einem der vielen Lager in Posen gefangen, dann kam er in verschiedene Lager nach Kotlas und in die Nähe von Wielsk. Nach schwerer Krankheit im Lager kam er mit Hilfe des Roten Kreuzes 1948 aus der Gefangenschaft zurück, seine Eltern fand er in Hagen/ Westfalen wieder. Er begann eine Lehre für 3 Jahre bei einer Textilfirma Gebr. Cordes in Hagen. 1952 kam er mit Hilfe von seinem Bruder Wilhelm Richard ebenfalls in die USA. Dort studierte er Architektur am Pratt Institute in Brooklyn, New York und schloss mit Auszeichnung dieses Studium ab. Er hat 2 Kinder mit Marion Prince, Kunstpädagogin. Er hat mit ihr 2 Kinder.

Soweit nun diese "Kurzgeschichte" der zwei Brüder Wilhelm Richard und Jury Georg Rehl aus Posen......

Grüße aus dem kalten Böhmen von Ute





Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg Alicia Rehl-Stein.jpeg (12,7 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg 0_0_3750_6220.jpg (18,3 KB, 8x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße aus Böhmen von
Michel

(Suche alles zum :
FN Lutoschka und FN Rose in Lettland-Riga, Litauen, Wehlisch/ Russland, Witebsk/ Weißrussland, Berlin - Cottbus Niederlausitz - Wahrenbrück - Hamburg/ Deutschland und Neustettin/ Polen;
FN Neddermeyer in S.Petersburg, Hann.Münden-Bonaforth,
FN Müller, FN Räbiger, FN Oertel aus Reinswalde und Waltersdorf/ Sorau, der ehemeligen Neumark;
FN Balzke aus der Niederlausitz


Geändert von U Michel (07.12.2021 um 11:01 Uhr)
Mit Zitat antworten