Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 10.12.2021, 20:25
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 1.849
Standard

das tor zur batschka sei in vielen jahren apatin gewesen, von dort hätten sich siedler weiter verteilt.


in apatin tauchte ein kopp geyssa mit edmund aus jankovac kommend auf, somit aus janoshalma, ungarn.
das haus nr. 417 hatte ein kopf adam, söhne adam und lorenz.


beim stefan stader könnte zum namen kopp etwas zu finden sein.
__________________
______________________________
freundliche grüße
sternap


weil man sich nicht sieht, mein gesichtsausdruck: my dog stepped on a bee!
Mit Zitat antworten