Einzelnen Beitrag anzeigen
  #414  
Alt 04.01.2022, 10:30
Jürgen_W Jürgen_W ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2021
Beiträge: 33
Standard

Zitat:
Zitat von Bernd aus Ostwestfalen Beitrag anzeigen
Was zu der Frage führt ob die tatsächlich noch nicht digitalisiert sind? Womit wir wieder beim Thema wären. Aber wer lichtet einen Bestand nur zu einen Drittel ab und dann auch noch unzusammenhängend?
Rätselhafte Mormonen….
Hallo Bernd,

mit dem Link von Blubbermaus
https://www.familysearch.org/search/catalog/163953
findet man ja eine Einteilung in 38 Buchstabenbereiche von A-BA bis WU-Z, von denen 10 ein Kamerasymbol haben (also nach Anmeldung frei einsehbar) und 28 ein Filmrollensymbol.

Zur Lösung Deines Rätsels habe ich mal im Magazin Familienforschung, Ausgabe 2019/2020 auf Seite 84 nachgeschaut und dort zum Filmrollensymbol Folgendes gefunden: „Noch nicht digitalisierte Filme; sie sind derzeit gar nicht verfügbar, aber man kann beim Support (00800-1830-1830, kostenlos) um die vorgezogene Digitalisierung bitten.“

Es könnte also sein, dass sich jemand einfach mal überlegt hat, welche Buchstabenbereiche für die eigenen Forschungen relevant sind und dann FamilySearch gezielt für 10 der 38 Buchstabenbereiche um vorgezogene Digitalisierung gebeten hat. Das auf den ersten Blick rätselhafte Vorgehen von FamilySearch ist also möglicherweise in Wahrheit bedarfsgerecht und effizient.

Neben dem empfehlenswerten (und von Blubbermaus ja bereits empfohlenen) Records Lookup Service könntest Du für Deine Forschungen also auch ausprobieren, ob FamilySearch weiterhin Bitten um vorgezogene Digitalisierung berücksichtigt, z.B. unter der angegebenen Telefonnummer.
Vielleicht berichtest Du anschließend hier mal über Deine Erfahrungen.

Viele Grüße,
Jürgen
Mit Zitat antworten