Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.11.2022, 12:58
Gothack Gothack ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2018
Beiträge: 82
Standard Berufsbezeichnung Zupfer

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1890
Region, aus der der Begriff stammt: Fulda



Hallo,
ich bin bei meinen Forschungen über die Berufsbezeichnung "Zupfer" gestoßen. Als Berufsbezeichnung bei meinem Ahnen war: Schreiner, Hüttner und Zupfer angegeben.
Kann mir jemand den Begriff Zupfer erklären? Was war das für ein Beruf?
Schonmal vielen, lieben Dank.
Liebe Grüße

Gothack
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.11.2022, 14:02
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.833
Standard

Hallo,
vielleicht ist der Hopfenzupfer= Hopfenpflücker gemeint.

https://www.osthessen-zeitung.de/ein...ietershan.html

Gruß
Scriptoria
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.11.2022, 14:22
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 4.237
Standard

Ich tendier zu "Musiker"
Gitarrespieler
PS:Gibts in Fulda Hopfa !!
__________________
Ursus magnus oritur
Rursus agnus moritur
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.11.2022, 14:54
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 27.171
Standard

Hallo,

es kann auch ein Beerenzupfer gewesen sein. Beeren gab's wohl auch in Fulda damals schon
(Erklärung 1 u. 2 im Link schließe ich mal aus)

Ich tendiere doch allerdings auch eher zum Musiker.
Vielleicht findet sich bei einem weiteren Vorkommen ja ein Hinweis, was er zupfte.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.11.2022, 15:22
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.833
Standard

Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen

es kann auch ein Beerenzupfer gewesen sein.

Der Beerenzupfer stammt aus dem bayerischen Dialekt. Hessisch ist schon ein wenig anders.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.11.2022, 16:17
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 13.023
Standard

Hi
das "Südhessische Wörterbuch" meint: Musikant
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Zupfer.jpg (35,0 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (22.11.2022 um 16:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.11.2022, 16:22
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.833
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
das "Südhessische Wörterbuch" meint: Musikant

Passt doch gut.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.11.2022, 16:25
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 16.496
Standard

Wenns dann nicht Osthessen wäre.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.11.2022, 16:42
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 13.023
Standard

Die Gebrüder Grimm stammen ja aus Hessen, und sie schreiben in ihrem Wörterbuch wiederum etwas anderes:

ZUPFER
-- "wandernde Bastarbeiter" (Quelle: Hdwb. d. Staatswiss.) vgl. --> https://de.wikipedia.org/wiki/Bastfaser
-- "Salatzupfer" (Quelle: Kramer)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (22.11.2022 um 16:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.11.2022, 16:54
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 16.496
Standard

Ein Hüttner (z.B. in Künzell oder in Petersberg) war aber sesshaft.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:50 Uhr.