#1  
Alt 10.12.2021, 10:49
Benutzerbild von EmilErich
EmilErich EmilErich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 113
Standard Lodz – Russische Aktie ab dem Jahr 1914 gesucht,

Ausgabe der Aktie war ab Juli 1914, 6000 Stück zu je 250 Rubel, die Familie war mit 95,5% selbst an der Aktiengesellschaft beteiligt.

Акционерное общество шерстяных и хлопчатобумажных изделий

bez.

Теодор Штайгерт, Акционерное общество шерстяной мануфактуры и хлопкопрядильных фабрик.

Gesucht als Original bez. Foto, hatte selbst schon über verschiedene historische Aktienhändler versucht Informationen zu bekommen.

__________________
Mit freundlichen Gruß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.12.2021, 12:01
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 12.855
Standard

Hallo Michael,

die Akte hier: https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/...-/zespol/72739 fängt ja erst später an. Die Aktien könnten ja auch aufgrund der geschichtlichen Entwicklung einfach eingezogen und vernichtet worden sein. Ich nehme an, dass das Grundkapital nach 1919 ja in Zloty umgewertet wurde. Aber vllt ergibt sich ja etwas aus dem Material.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.12.2021, 10:33
Benutzerbild von EmilErich
EmilErich EmilErich ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 113
Standard

Hallo Thomas,
natürlich wird die Aktiengesellschaft in der Form nicht lange Bestand gehabt haben. Im August 1914 stand der erste Vortrupp deutscher Truppen im Raum Lodz. Die Schlacht um Lodz November 1914 besiegelte das Schicksal der Stadt bis November 1918.

Aus der Zeit um 1914 findet man ja auch noch andere Aktiengesellschaften aus Lodz im russischen Kaiser Reich, z.B. die der Familie Schweikert. Es wird sich um die 4,5% (270 Stück) handeln die nicht in der Familie verblieben und eventuell die eine oder andere die Zeit überdauert hat.
__________________
Mit freundlichen Gruß
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:00 Uhr.