Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Mittelpolen und Wolhynien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 27.09.2021, 09:39
Meiersucher Meiersucher ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2021
Beiträge: 4
Standard

Hallo EmilErich,
Hallo Scherfer,
danke für die Recherchen,
bin am Freitag mit der Tochter des verstorbenen Großvater beim Amt in Lodz gewesen.
Łódzki Ośrodek Geodezji, ul. Traugutta 21/23, 90-113 Łódź.
Wir wurden an einem der 6 Service-Schaltern empfangen und unsere Unterlagen, Geburtsurkunde der Tochter und die vermutete Grundstückstelle in Stoki vorgelegt. Auch die Grundstücknummern gem. "Geoportal360.pl - Mapa Interaktywna Działek"

https://geoportal360.pl/map/#l:51.77...kuMDAxMC4xODk=

waren dabei.
Nach ca. 20 minutiger Recherche wurde uns geraten mit der Suche einen Geodaten-Spezialisten zu beauftragen. Allerdings denke ich so lange wir keinen Bezug von Julius Meier zum Grundstück nachweise können wird das wenig Erfolgsversprechend.

Den Taufeintrag haben wir noch nicht gehabt (sehr schwer zu lesen), Danke!

Würde ich gerne die topografische Karte aus 1940 hochladen, aber wie?

Gruß
Meiersucher
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.09.2021, 10:45
tinky tinky ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2013
Beiträge: 59
Standard

Wenn Du die Karten aus dem Buch von Schöler meinst, die würde ich hier nicht veröffentlichen.
Die dem Buch zugrunde liegenden Karten findet man, dann natürlich ohne die individuellen Eintragungen von Schöler, auch im Netz frei zugänglich, zB. Andrejow 1940, http://maps.mapywig.org/m/WIG_maps/s...40_BWNG_UL.jpg.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.09.2021, 18:18
Benutzerbild von EmilErich
EmilErich EmilErich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 113
Standard

Hallo, was will, kann man mit Geodaten anfangen, egal.

Hier ist mal eine Internetseite, es liegen zwei Karten übereinander z.B. alt (um 1940?) und neu (z.B. TK25 und Google Hybrid).

Rechts oben Stapelsymbol kann man die Karte wählen und neben (TK25) ist ein Schieberegler der zwischen den Karten wechselt und Zoomen geht auch.

Vielleicht für den einen oder anderen von Interesse falls noch nicht bekannt.




http://www.susudata.de/messtisch/tk2...5&lng=18.5833&




Mit freundlichen Gruß
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.09.2021, 22:38
Benutzerbild von Scherfer
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 2.095
Standard

Zitat:
Zitat von tinky Beitrag anzeigen
Wenn ein Antrag auf Lastenausgleich gestellt worden ist, könnte man über die Suche invenio (Anmeldung erforderlich) beim Bundesarchiv am Standort Bayreuth versuchen weiter zu kommen.
VG
Hallo Meiersucher,

hierzu möchte ich ergänzen, dass im Buch von Otto Heike "150 Jahre Schwabensiedlungen in Polen 1795–1945" auf Seite 84ff. eine Liste der im Januar 1945 in Nowosolna bestehenden Bauernhöfe/Besitztümer zu finden ist. Die Liste wurde aus den Angaben von Lastenausgleich-Akten erstellt. Dort finden sich:
Julius Meier (5,04 ha) und Paul Meier (8,29 ha). Die Lastenausgleich-Anträge scheinen also eine heiße Spur zu sein.

Geändert von Scherfer (28.09.2021 um 22:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.12.2021, 11:14
Benutzerbild von EmilErich
EmilErich EmilErich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.06.2018
Beiträge: 113
Standard Nachtrag,

hier möchte ich einmal nachtragen, worüber hier Auskunft gegeben wird, im Zeitungsartikel sehr gut beschrieben.

https://www.stimme.de/kraichgau/nachrichten/Als-den-Sulzfeldern-im-Osten-ein-Stern-aufging;art1943,1687782

Das Buch hatte eine Auflage von 100 Stück und ist ausverkauft und der Herr wer heute 86 Jahre !
__________________
Mit freundlichen Gruß

Geändert von EmilErich (12.12.2021 um 09:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.03.2022, 15:55
Geli17 Geli17 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2022
Beiträge: 7
Standard

Hallo Scherfer,
ich weiß, dass meine Großeltern um 1935-1945 in Neu-Sulzfeld gelebt haben. Sicherlich auch schon vor dieser Zeit.
Ihre Namen waren Zerfass, Adolf (Beruf: Bauer) und Olga Zerfass (geborene Töpfer).
Ihre Mutter wiederum war Natalie Töpfer.
Ich habe in dem Buch folgende Seiten gesehen:
Töpfer: Seiten 279, 290 und 300
Zerfass: Seite 89, 115, 264, 266f, 298 und 336

Könntest du mir da Informationen geben. Was meinst du eigentlich mit Antworten per PN?

Viele Grüße
Geli17
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.03.2022, 17:10
Benutzerbild von Scherfer
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 2.095
Standard

Hallo Geli,

"PN" heißt "persönliche Nachricht". Ich sende Dir gleich eine.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:44 Uhr.