Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Was schränkt euch privat in der Ahnenforschung ein?
Ich bin in meiner Sehfähigkeit stark eingeschränkt/blind 1 1,64%
Ich bin in meiner persönlichen Mobilität stark eingeschränkt (z.B. Rollstuhl) 1 1,64%
Ich habe andere körperliche Einschränkungen 2 3,28%
Ich habe eine Krankheit, die zeitintensiv behandelt wird 0 0%
Ich fahre nicht Auto, und die öffentlichen Verkehrsmittel sind für mich zu unflexibel 9 14,75%
Ich versorge einen Pflegebedürftigen und bin unabkömmlich 4 6,56%
Ich werde von meinen Angehörigen gegen mein Hobby „torpediert“ 5 8,20%
Meine freie Zeit wird z.B. durch Ehrenämter stark eingeschränkt 9 14,75%
Ich bin beruflich zu stark eingeschränkt 36 59,02%
Mein Internet ist extrem langsam 3 4,92%
Ich kann mir das Hobby finanziell nicht (umfassend) leisten 19 31,15%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 61. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.11.2021, 22:42
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 11.070
Standard Was schränkt euch privat in der Ahnenforschung ein?

Moin zusammen,


heute komme ich mal mit einer vielleicht ungewöhnlichen, ja sehr persönlichen Sache. Wir haben uns im Forum ja oft und viel darüber unterhalten, welche Schwierigkeiten es hinsichtlich der Verfügbarkeit der Infos geben kann.


Ich möchte jetzt gerne mal einen anderen Aspekt anschneiden, nämlich die privaten, persönlichen Schwierigkeiten, die man als Ahnenforscher so haben kann, und die einen daran hindern, unserem schönen Hobby uneingeschränkt nachgehen zu können, oder dieses erheblich erschweren.


Ich habe daher diese Umfrage erstellt (Mehrfachnennungen möglich). Ich habe kein Problem damit, wenn ihr euch nicht ausführlich äußern wollt - wer welche Einschränkungen hat, ist dessen Privatsache. Aber es wäre schön, wenn ihr euch an der Abstimmung beteiligen würdet. Ich fände das mal ganz interessant. Und vielleicht stellt der eine oder andere dann fest: „Da gibt es noch mehrere, die mit ähnlichen Dingen kämpfen wie ich!“ Also eine Art anonyme Selbsthilfegruppe sozusagen.


Ich bin gespannt auf eure Antworten!


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.11.2021, 01:15
franz ferdinand franz ferdinand ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 332
Standard

Ich ergänze: Ich habe drei (relativ) kleine Kinder.

LG Martin
__________________
Zitat:
Ahnenforschung ist eine Mischung aus Kreuzworträtsel und Puzzle mit der Besonderheit, dass man die Schrift des Rätsels kaum lesen kann und am Anfang fast alle Teile fehlen. Thomas Balderer, SFR

Forschungsgebiet: Niederösterreich, Oberösterreich, Deutsch-Westungarn, Steiermark, Mittelfranken, Oberbayern, Wien, Oberfranken, Südmähren, Schlesien, Böhmen, Sachsen, Oberpfalz, Oberschwaben
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.11.2021, 03:10
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.731
Standard

Hallo,

Mich schränkt ein, dass dort, wo ich weitersuchen müsste, um weiter zu kommen,
keine KB erhalten sind, so aus Zessel Kreis Oels.
Bei anderen Ahnen Linien sieht es auch nicht besser aus, auch Niederschlesien.
Ich denke aktuell werden viele Forscher auch durch CORONA eingeschränkt,
um Termine in den Archiven zu bekommen.

P. S. Nur in Niederbayern Komme ich bis 1700 in meiner Forschung, Dank Matricula sogar online und kostenlos.

Gruss Juergen

Geändert von Juergen (20.11.2021 um 03:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.11.2021, 20:23
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.378
Standard

Hallo Friedrich,


Also ich schließe mich voll und ganz schon mal Juergen an. Corona nervt auf allen Ebenen.

Leider fehlt mir im Augenblick auch der Durchblick, wo ich was zu Vorfahren in Westpreußen finden könnte.


LG Silke



Zitat:
Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
Hallo,

Mich schränkt ein, dass dort, wo ich weitersuchen müsste, um weiter zu kommen,
keine KB erhalten sind, so aus Zessel Kreis Oels.
Bei anderen Ahnen Linien sieht es auch nicht besser aus, auch Niederschlesien.
Ich denke aktuell werden viele Forscher auch durch CORONA eingeschränkt,
um Termine in den Archiven zu bekommen.

P. S. Nur in Niederbayern Komme ich bis 1700 in meiner Forschung, Dank Matricula sogar online und kostenlos.

Gruss Juergen
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.

Geändert von Silke Schieske (25.11.2021 um 20:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.11.2021, 21:10
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 2.019
Standard

Ich habe dieses Thema hier auch nicht negativ empfunden und meinen eigenen Beitrag eigentlich mit positiven Absichten geschrieben (siehe Smiley).

Betreffend Corona fällt mir noch ein, dass es zwar mich selbst nicht einschränkt, aber meine Arbeitskollegin, die Anfang Jahr mit der Ahnnenforschung begonnen hat. Sie hat sich extra eine kostenpflichtige Bewilligung besorgt, um die sehr nützlichen Familienregister einsehen zu dürfen - aber nun hat das grosse Standesamt in der Stadt kaum Termine frei, weil jetzt wohl noch so viele Leute heiraten wollen.
Aber nun ja (positiver Gedanke): das wird hoffentlich bald mal wieder vorbei sein und dann sollte es wieder normal möglich sein, Termine zu bekommen.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
Wyss von Arni BE/Schweiz
Keller von Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.11.2021, 17:36
schulkindel schulkindel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2018
Beiträge: 566
Standard

Silke
Zitat:
Leider fehlt mir im Augenblick auch der Durchblick, wo ich was zu Vorfahren in Westpreußen finden könnte.
Es ist mir fast peinlich, so einer erfahrenen Ahnenforscherin eine Seite zu empfehlen, die kennt sie bestimmt.
Die PomGenDatei, http://www.ptg.gda.pl/.
Wenn man da eine Person gefunden hat, geht es weiter zu Genbaza.

Renate
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.11.2021, 19:29
BeEnkel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
Hallo,

Mich schränkt ein, dass dort, wo ich weitersuchen müsste, um weiter zu kommen,
keine KB erhalten sind, so aus Zessel Kreis Oels.
Bei anderen Ahnen Linien sieht es auch nicht besser aus, auch Niederschlesien.
Ich denke aktuell werden viele Forscher auch durch CORONA eingeschränkt,
um Termine in den Archiven zu bekommen.

P. S. Nur in Niederbayern Komme ich bis 1700 in meiner Forschung, Dank Matricula sogar online und kostenlos.

Gruss Juergen
Hallo Jürgen,
genauso geht es mir auch. Da habe ich bei meinen Eltern, Schlesien und Pommern, genau Ortschaften erwischt, wo alles vernichtet sein soll......so muss ich genau diese Generationen überspringen und erst ab den UrUrGroßeltern komme ich, in anderen Orten, wieder zu Daten.
Leider habe ich dazu noch die Einschränkung hier nicht wegzukönnen, aber ich selbst habe da keine Einschränkungen.

Schönen ersten Advend und bleibt gesund
Bernd
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.11.2021, 03:27
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 973
Standard

Hallo:


Da ich nun alle online verfügbaren Quellen schon verwertet habe, ist es für mich die große Entfernung der USA von den deutschen Archiven - und die Entfernung ist ja jetzt noch viel größer mit all den Coronaregeln.


VG


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.11.2021, 10:19
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 11.070
Standard

Moin zusammen,


bitte beachten, es geht hier um persönliche Einschränkungen. Mit der Verfügbarkeit von Archiven etc. hat diese Umfrage nichts zu tun.


Friedrich


PS: @ franz ferdinand: Können wir uns darauf einigen, dass die starke berufliche Einschränkung auch die intensive Kinderbetreuung umfasst?
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.11.2021, 13:13
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.242
Standard

Hallo,

ich habe jetzt mal das Ehrenamt angeklickt, aber das ist eigentlich zu dürr, um den Hintergrund zu erklären.

Ich betreibe Familienforschung, weil ich mich damit besser "einordnen" kann, weil Geschichte greifbar wird, weil es befriedigend ist, Stein für Stein eines Mosaiks zu setzen.
Aber es ist nicht mein Lebenszweck und meine Leidenschaft.
Wenn ich Zeit habe und Muße, dann kann ich an ganz vielen Punkten anknüpfen und relativ leicht (Kirchenbücher vorhanden) oder sehr schwer (viel Knobelei und Versuch-Irrtum notwendig) Generation um Generation mindestens bis zum Beginn der Kirchenbücher gehen.

Aber brennen tue ich eigentlich für Artenschutz und Nachhaltigkeit. Gerade gehen Tierarten verloren, die früher zu unserem Umfeld gehörten.
Die Wechselkröte ist in meiner Region fast ausgestorben, selbst Allerweltsarten wie Braunbrustigel, Lerche oder Erdkröte sind unter wahnsinnigem Druck.
Wenn ich helfen kann, auch nur einem Exemplar oder einer Art zu mehr Chancen zu verhelfen, indem ich Biotopsarbeit mache und unermüdlich Aufklärung betreibe, dann ist mir das mehr wert, als ein weiteres Geschwister eines mausetoten Urahnen hervorzukitzeln.

Von daher: Ich könnte noch mehr Zeit für Familienforschung erübrigen, aber meine Prioritäten liegen woanders. Mit Geld sieht es ähnlich aus.

Viele Grüße
Bienenkönigin
__________________
Meine Forschungsregionen: München, Pfaffenwinkel (Oberbayern), Franken
Böhmen, Südmähren und Österreich sowie Allgäu
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:32 Uhr.