Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.11.2021, 15:25
HelenHope HelenHope ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2021
Beiträge: 318
Standard VN Edmund

Familienname: Porta
Zeit/Jahr der Nennung: 1815
Ort/Region der Nennung: Rheinbach/NRW


Einen schönen ersten Advent euch!

Weiß jemand zufällig, wann der Name Edmund in Deutschland erstmals belegt ist und ob es eine Phase gab, in der der Name besonders häufig vorkam?

Grundsätzlich ist es ja ein altenglischer, in Deutschland nicht allzu gebräuchlicher Name.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.12.2021, 10:36
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.519
Standard

Hallo HelenHope,
hier wird ein Edmund I. von Gymnich +1245 genannt, ich vermute aber, dass es frühere Namensträger in Deutschland gab.
https://www.mfpev.de/datenraum/tree/...-I-von-Gymnich
Ein Prior Edmundus teutonicus +1287
https://books.google.de/books?id=g85...nus%22&f=false S.165
Edmund von Werth wurde *1232
https://de.wikipedia.org/wiki/Edmund_von_Werth

In Mode soll der Vorname im 19. JH. gekommen sein, als man sich stärker für England interessierte.
Zum Ursprung: Edmund wird zwar häufig als altenglischer/angelsächsischer Name bezeichnet, die Angelsachsen werden ihn aber wohl nicht erst in England erfunden, sondern mitgebracht haben. Er geht also auf altsächsische Formen zurück. Zu denen gibt es wiederum althochdeutsche Pendants. Letzlich haben wir damit germanischen Ursprung. Aber klar, die uns bekannten frühen Edmunds sind Vertreter der altenglischen Sprachstufe.
https://de.wiktionary.org/wiki/Edmund#Edmund_(Englisch)
https://en.wikipedia.org/wiki/Edmund#Kings_and_nobles

Viele Grüße
Peter

Geändert von Xylander (02.12.2021 um 09:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.12.2021, 07:56
HelenHope HelenHope ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.05.2021
Beiträge: 318
Standard

Lieben Dank dir Xylander!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.12.2021, 08:36
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 4.036
Standard

Guten Morgen!

Gilt das für Edmund Gesagte prinzipiell auch für Edwin? Mein Urgroßvater (*1874) wurde nämlich auf den seltsamen Zweitnamen Edwin getauft. So hieß vor und nach ihm nie jemand in der Familie.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Carl KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * um 1700
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.12.2021, 09:08
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.519
Standard

Hallo consanguineus,
das könnte sein, hier schonmal ein früher Edwin:
König Edwin von Northumbria * um 584 in York
https://de.wikipedia.org/wiki/Edwin_(Northumbria)#
Viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:41 Uhr.