#21  
Alt 23.03.2019, 10:15
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 660
Standard

Moin,
das Allgemeine Preussische Landrecht besagt:
>daß die außer der Ehe erzeugten Kinder, nicht auf den Namen ihrer Väter, sondern auf den Namen der Mütter , ohne jedoch, wenn letztere von Adel sind, dem Stande derselben zu folgen, eingetragen werden sollen<
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.03.2019, 11:38
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.173
Standard

Hallo Malte55,


Ich hatte bisher schon einige Taufen wo die Kinder bereits den FN des Vaters bekamen. Die Trauung der Eltern war dann sogar erst 8 Jahre später.

Daher hatte ich bereits sämtliche KB im Umkreis durchsucht, ob meine Gesuchten irgendwo (vermutl. Geburtsort der Mutter/Wohnort der Mutter oder neuer ARbeitsort des Vaters) geheiratet haben.

Ich gehe aber davon aus, das der Vater sich zu dem Kind bekannt hat und damit der Name vergeben wurde. Solche Einträge finden sich in den KB einige, ausgenommen wenn die Mutter den Namen des Vaters nicht bekannt gab/geben wollte.


LG Silke
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.03.2019, 12:36
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 660
Standard

Moin Silke,
mir ist bewußt das trotz des Allgemeinen Preussischen Landrechts die Pastoren es so oder so anwendeten. Aber diese von mir geschilderte Anordnung haben sie dennoch erhalten und sollten sich auch danach richten.
Woraus geht hervor das er 1824 schon den Namen des Vaters hatte, aus dem Taufeintrag 1824 oder aus dem Heiratseintrag 1851?
Steht 1824 der Nachname nochmal extra hinter den Vornamen? Wenn nicht, würde ich meinen du gehst davon aus das es so ist, weil er 1851 so genannt wird.
Aber dir geht es ja um die Heirat der Eltern und deren Wohnort, was liegt da näher als die Konfirmation zu suchen.
Viel Erfolg!
Malte
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.03.2019, 18:04
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.173
Standard

Hallo Malte,


Mein Christian August heißt bei der Taufe 1824 wie bei der Confirmation 1839 und bei seiner eignen Trauung 1851 mit FN Köhn. Ob und wo die Eltern nun geheiratet haben entzieht sich bislang leider meiner Kenntnis. Ich habe leider auch keinen in der Familie den man hier fragen könnte, ob bekannt wurde das hier einer seine Haushälterin geheiratet hat.
Zumindest ist bisher eins klar, man hat 1839 schon in Osterburg gewohnt. Da aber in dem Jahr nur der Vater bei der Confirmation genannt ist, kann man spekulieren ob die Mutter noch lebte oder bereits verstorben ist oder der Vater bereits erneut verheiratet war.
Ich werde hier nächste Woche mal die KB durchsuchen müssen um heraus zubekommen wann der Christian August verstorben ist und ob dort ggf noch seine Eltern erwähnt sind.


Unsere KB lesen sich eigendlich wie eine Zeitung nur hier hält der Pfarrer hinterm Berg


LG Silke
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.03.2019, 19:06
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 660
Standard

Moin Silke,
man kann doch aber die Konfirmationen durchgehen und dabei eher absehen wo und wann weitere Kinder in Erscheinung treten! Dann dort nachsehen und und.
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 24.03.2019, 15:16
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.173
Standard

Hallo Malte,


Die Konfirmationen bin ich durch, bis auf die 1839 gibt es keine weiteren.

Das ist ja das komische, es gibt keine weiteren Kinder. Daher habe ich angenommen, das die Mutter schon in den 40 ern war und es daher keine weiteren Kinder gabt, oder sie ist danach verstorben.

Da ich aber so keinen Sterbeeintrag zu ihr finde und ich mal davon ausgehe das sie sich nicht in Luft aufgelöst haben wird. Es gibt einige Katharina Dorothea Garlipp, nur keine davon scheint so richtig zu passen.


LG Silke
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 24.03.2019, 19:09
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 660
Standard

Moin Silke,
dann bleibt wohl nur weiterhin das beste hoffen, das sie wieder auftauchen. Aber selbst so eine kleine Familie wie deine hatte Verbindungen zu anderen Familien und da gilt es sich entlang zu hangeln. Vielleicht sind dort Orte dabei wo man die Suche fortsetzen kann. Wen hat der Sohn geheiratet, wo waren deren Eltern wohnhaft.
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 24.03.2019, 21:23
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.173
Standard

Hallo Malte,


Die Ehefrau vom Christian August stammt aus Stendal.

Habe mal die Taufpaten der Kinder der beiden näher betrachtet und da taucht nur beim 1. Kind eine Elisabeth Köhn auf diese angibt bei Ostermanns in Osterburg zu wohnen/dienen. Wer sie verwandtschaftlich gewesen ist, ist mir nun unbekannt. Kann auch auf Anhieb nichts zu ihr finden.

Ich werde Mittwoch mal schauen, vielleicht hat auch der Pfarrer seinen Schmierzettel verloren und daher fehlt nen Eintrag.


LG Silke
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 28.03.2019, 13:52
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.173
Standard

Also nach meinem gestriegen Archivbesuch bin ich genauso schlau wie vorher.

Die Ehefrau von Christian August ist 1881 gestorben, wann er gestorben ist keine Ahnung. Irgendwie fehlte mir das Jahr 1882 und eine weitere Trauung von ihm (er war ja da auch schon 56 Jahre )nach 1881 konnte ich auch auf anhieb nicht finden. Daher kann ich nicht sagen, ob es da ggf noch irgendeine Info zu seinen Eltern gegeben hätte.

Gut dann muss ich halt beim nächsten mal noch mal alles durchsuchen.

LG Silke
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 29.03.2019, 07:58
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 660
Standard

Moin Silke,
hast du die Möglichkeit die Kopien von 1824, 1839 und 1851 einzustellen?
LG Malte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:04 Uhr.