Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.09.2022, 14:42
Stariv Stariv ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2021
Beiträge: 39
Standard Lesehilfe Sterbeeintrag, Latein (ein Wort und eine Zeile)

Quelle bzw. Art des Textes: Serbeeintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1760
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Haselbach bei Kirchheim
Namen um die es sich handeln sollte: Andreas Bernbacher


Liebe Mitglieder,
den Eintrag habe ich zwar größtenteils entziffert, aber Teile bekomme ich nicht heraus.(Weitere Verbesserungevorschläge sind natürlich auch gerne gesehen.)

Es handelt sich um den zweiten Eintrag oben auf der rechten Seite (Andreas Bernbacher).
Und speziell um das "lectua" (ist es eine Abkürzung, da dort ein Dach drüber steht?) in der 2 Zeile sowie die letzte Zeile.

Der Link:
https://data.matricula-online.eu/de/deutschland/augsburg/haselbach-bei-kirchheim/2-S-2/?pg=23

Vielen lieben Dank und hier meine Entzifferung:

3tio quadrante ad decima noctu pie in domino obiit perhonestus ac charissimus Andreas Bernbacher per 50 annos lectua laborans apopinquante ad morte versa in hydropisin terribiliter intumescens obdormivit in domino
sagt Kxxb adam Kxxx. 1756 & 26 merzen eius uxor. rite sqm.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.09.2022, 17:55
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 2.270
Standard

Hallo Stariv,

Dies ist nur ein Anfang. Die Anderen werden wahrscheinlich weiterhelfen.

Ich glaube es heisst eher "per ? annos lectu" = während ? Jahren im Bett liegend.

Denn ich habe dieses Segment gefunden: per duos menses lectu

https://books.google.fr/books?id=azJ...ctu%22&f=false

"appropinquante morte" heisst "dem Tod nähernd" aber mit 2 p und ohne die Präposition "a".
__________________
Viele Grüße.

Armand

Geändert von Wallone (24.09.2022 um 18:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.09.2022, 19:56
Stariv Stariv ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.10.2021
Beiträge: 39
Standard

Vielen Dank für die Hinweise. Das "appropinquante" habe ich auch schon so übersetzt.

Das "lectu" hatte ich mich inhaltlich auch überlegt - dann ist aber die Frage, was da "â" dahinter bedeutet bzw. worauf es sich bezieht/welche Abkürzung es sein könnte.
Vielleicht hat jemand noch einen Einfall?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.09.2022, 11:20
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 2.270
Standard

Ich glaube Du hast recht, es heisst nicht "a morte" sondern "ad mortem", wobei der Buchstabe "m" in der Feder geblieben ist, wie wir auf FR sagen (restée dans la plume). :-)

Aber das hilft nicht viel um den Rest zu verstehen. Vor allem "â laborans" und"versa".
__________________
Viele Grüße.

Armand
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.09.2022, 13:21
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 4.076
Standard

moin
ich les .....bis auf die letzte Zeile


21. Merzen
3tio quadrante ad decima noctu pie in Domino obiit perhonestus ac charissimus A. B per 10 annos lectula
laborans apropinquante a(d) mortem versa in hydropisis terribiliter intumecsens obdormivit in domino.


Am 21. März im 3. Viertel der 10 Nachtstunde verstarb fromm im Herrn der ehrbare
und hochangesehene A.B. 10 Jahre lang im Bette leidend kam er dem Tode nah
und verschied im Herrn wegen einer schrecklich anschwellenden Wassersucht.


Anm: lectulo wär eigentl. der Ablativ (oder isses eh ein o ?)
apropinquante...ad propinquere mit 1 p vorne !
__________________
Ursus magnus oritur
Rursus agnus moritur

Geändert von Huber Benedikt (25.09.2022 um 13:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.09.2022, 14:16
Stariv Stariv ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.10.2021
Beiträge: 39
Standard

Danke für deine Entzifferung und Übersetzung.
Ja, eigentlich wäre es "lectulus/-o" oder "lectus/-o". Deswegen irritiert mich das "â" auch so. Auch weil ein gewisser Abstand zum "lectu" besteht. Ein"l" kann ich dort aber nich erkennen - meinst du, das Dach steht hierfür?
Und an die lezte Zeile traut sich niemand?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.09.2022, 14:23
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 16.047
Standard

sonst Paurs Adam Paur. 1756 den 26. merzen eius uxor. Vide s....
Ob das am 26.3.1756 wirklich seine Frau war?
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (25.09.2022 um 14:39 Uhr) Grund: Mit Brille VODE in VIDE geändert.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.09.2022, 14:33
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 4.076
Standard

Das a mit "Dach" gehört nmM zum lectu?a und kennzeichnet
entweder den Ablativ oder ist ein Auslassungszeichen für "m" ...
lectulam wär der (hier falsche) Akk, lectulo der Abl.
Der ? Buchstabe kann nmM nur ein l sein bei dem die Feder aussetzte bzw.nur den vermeintl i-Punkt schrieb.
(daher auch der vermeintl. Abstand)


hmm die letzte Zeile ist eine Nuss...am Schluss:1756 d(ie) 26 merzen ejus uxor. Vide supra?
Ist etwa am 26.3.1756 seine Ehefrau gestorben ?
__________________
Ursus magnus oritur
Rursus agnus moritur

Geändert von Huber Benedikt (25.09.2022 um 14:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.09.2022, 17:21
Stariv Stariv ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.10.2021
Beiträge: 39
Standard

"vide supra" - exakt.
Am 26.3. ist "Barbara Bernbacher" verstorben, anscheinend seine Frau.

Da die der vordere Teil unterstrichen ist, handelt es sicht ggf um einen Namen und davor eine Art Floskel (da es im ersten Eintrag auf der Seite etwas Ähnliches steht)? Das erste Wort könnte mit etwas Phantasie ein "post" sein (im Vergleich mit dem Eintrag auf der linken Seite vom 7 Juni).
Ich danke schonmal für die bisherigen, aufschlussreichen Tipps.


Dasselbe steht übrigens im Eintrag seiner Frau am 26.3., vielleicht etwas besser lesbar (für mich leider nicht):


https://data.matricula-online.eu/de/deutschland/augsburg/haselbach-bei-kirchheim/2-S-2/?pg=21



Geändert von Stariv (25.09.2022 um 17:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.09.2022, 17:45
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 16.047
Standard

Zitat:
Zitat von Stariv Beitrag anzeigen
Das erste Wort könnte mit etwas Phantasie ein "post" sein

Nie und nimmer.
Hier steht immer wieder SONST im Sinne von ANSONSTEN, um einen abweichenden, gerne auch VULGO-NAMEN anzuzeigen.
Z.B. pg 19 10. Juli.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:48 Uhr.