Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Ost- und Westpreußen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.09.2021, 05:55
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 1.657
Standard Carl Friedrich Pitt, erwähnt 1790-1833 - von wo kommt er?

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1790-1833
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Königsberg, Kreis Insterburg, Kreis Ragnit
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Archion, Ancestry, Familysearch
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):



Hallo allerseits:



Pitt ist ja ein seltener Familienname in Ostpreußen, und ich habe noch nichts über seine Herkunft herausfinden können.


Hier ist alles, was ich schon zu ihm gefunden habe; kann jemand noch etwas dazufügen?



Erste Erwähnung ist bei seiner Heirat am 27.12.1790 in Königsberg-Sackheim (Eintrag bei ancestry): "H. Carl Friderich Pitt, 28 Jahr, Fräulein Charlotte Caroline Sophia von Manstein des Hauptmann Christoph Ehrenreich von Manstein auf Kauckern [Kirchspiel Pelleningken, Kreis Ragnit] zweyten Tochter 24 Jahr, getraut den 27 Dec. in der Kirche."


Zwei Kinder in Königsberg, beide in Königsberg-Tragheim getauft. Erstes Kind: Juliana Dorothea Charlotta von [!] Pitt, geboren 20.9.1791, Vater Hr. Carl Friedrich von [!] Pitt, Paten (1) Hr. Doctor Carparini, (2) H. Lieutenant von Stach [Verwandter der von Manstein], (3) Frauln von Manstein, (4) Frau Orth. [?] von Aschersleben (http://www.archion.de/p/f50529307a/).



Zweites Kind: Johann Carl Wilhelm von [!] Pitt, geboren 17.2.1793, Vater Hr. Carl Fridrich von [!] Pitt auf dem Steindamm wohnhaft, Paten (1) Hr. Assistenz Rath Schmidt, (2) Fräulein von Manstein, (3) Frau . . . von Aschersleb (http://www.archion.de/p/6a0ce6a129/).


Seit 1794 lebte die Familie auf dem Gut Wittgirren, im Kirchspiel Georgenburg (Kreis Insterburg) etwa 9 km südwestlich von des Schwiegervaters Gut Kaukern. Laut Prästationstabelle hatte dieses Gut einen Umfang von etwa 60 Hektar (https://www.familysearch.org/ark:/61...=52&cat=118600).


In Wittgirren wurden noch vier Kinder geboren (Taufeinträge vom Kirchenbuch Georgenburg bei Ancestry). Drittes Kind: Mariane Friderika Pitt, geboren 10.6.1794, Vater Herr Carl Fridrich Pitt Gutsbesitzer, Paten: . . . . Heydemann, Herr Postsecretair Grohs, Mademoiselle Vorhoft [?].


Viertes Kind: Justine Friederique Pitt, nur durch Heiratseintrag 1820 (Alter 24) bekannt - siehe unten.


Fünftes Kind: August Friedrich Pitt, geboren 13.7.1799, Vater H. Carl Pitt Guthsbesitzer, Pate: H. Erzpr. [?] Heydemann.


Sechstes Kind: Ernestine Emilie Pitt, geboren 4.3.1809, Vater Hr. Carl Pitt . . .scher Guthsbesitzer, Paten: . . . Amtmann Costede, Fr. Amtsactuarius Bitt, Pfarrer Johan Wilhelm Porhof [?], Frau Gutsbesitzerin Schaling.


In 1812 wurde Gutsbesitzer Pitt in Wittgirren im Amtsblatt erwähnt, als er zu einer Kommission ernannt wurde (https://forum.ahnenforschung.net/sho...itt#post354208).


In den Prästationstabellen 1816 wurde er nur als ehemaliger Besitzer von Wittgirren aufgeführt (https://www.familysearch.org/ark:/61...=173&cat=40306). Stattdessen war er jetzt Besitzer des Guts Krauleidszen im Kirchspiel Kraupischken, Kreis Ragnit (etwa 21 km nordöstlich von Wittgirren); dieses Gut hatte nur etwa 35 Hektar und war also deutlich kleiner als Wittgirren (https://www.familysearch.org/ark:/61...=879&cat=40110).


Am 30.7.1820 in Königsberg-Friedrichsberg heiratete Justine Friederique Pitt, des cöllmischen Gutsbesitzers Herrn Carl Pitt auf Neukrauleidszen Tochter, den Canonier Andreas Pieck (Heiratseintrag bei Ancestry).



Am 4.1.1824 in Klein Krauleidszen, Kirchspiel Kraupischken, starb die Charlotte geb. v Manstein, die Frau des Guthsbesitzers Hr. Carl Pitt (http://www.archion.de/p/6657fbf43d/).


Der Sohn August Bitt [sic] wurde bei seiner Heirat am 16.7.1826 in Kraupischken als köllm. Guthsbesitzer aus Neu Krauleidszen bezeichnet (Heiratseintrag bei Ancestry), welches darauf schließen läßt, das der Vater vielleicht schon verstorben war. Im Grundbuch von 1833 wurde aber Carl Pitt noch als Besitzer von Krauleidszen genannt (https://www.familysearch.org/ark:/61...=447&cat=12373). Ich habe keine weitere Nachrichten von ihm gefunden.


Vielen Dank für jedwelchen Tip!


Gruß


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.09.2021, 09:36
wilhelmus wilhelmus ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2011
Ort: Niedersachsen - Deutschland
Beiträge: 45
Standard

Hallo Carl-Henry,
der Name Pitt hört sich für mich schottisch / englisch an.
sieh dir doch mal diesen Thread an:
https://forum.ahnenforschung.net/sho...ottische+Namen



wilhelmus
__________________
Kreise: Osterode, Neidenburg, Ortelsburg, Allenstein, Sensburg, Lyck, Oletzko
Orte: Seemen, Paulsguth, Bolleinen, Persing, Lykusen; Osterwein, Hohenstein, Gilgenburg, Osterode, Neidenburg, Soldauer Land, Willenberg, Warpuhnen

Namen: Willamowski, Krzemienski, Schellong, Winarski, Lipka
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.09.2021, 11:33
Sneezy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hier ist eine Namensverbreitungskarte:

https://nvk.genealogy.net/map/1890:Pitt

https://legacy.stoepel.net/de/?name=Pitt

Und Pitt ist ein englischer Name und kein schottischer Name: Mittelenglisch pytte, pitte 'pit', 'hollow', daher ein topographischer Name für jemanden, der an einer Grube oder Mulde lebte.

Außerdem ist der Name in England viel häufiger als in Schottland, siehe hier:

https://forebears.io/surnames/pitt

Geändert von Sneezy (23.09.2021 um 11:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.09.2021, 12:12
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 1.657
Standard

Hallo wilhelmus:


Ja, an Großbritannien habe ich auch gedacht - der berühmteste Pitt war ja William Pitt der Jüngere, der gerade zu dieser Zeit (1783-1801) Premierminister Großbritanniens war. Diese Familie Pitt war in Dorset und Hampshire im Süden Englands begütert und hatte Mitglieder, die schon zu Zeiten der Elisabeth I. im königlichen Dienst hochgekommen sind. William Pitt der Ältere, Vater des obengenannten William Pitt, war auch Premierminister 1766-1768; nach ihm ist die Stadt Pittsburgh in Pennsylvania benannt. Dies hat meine Suche eigentlich erschwert, da alle Erwähnungen eines Pitt, die ich in gedruckten preußischen Quellen des späten 18. oder frühen 19. Jahrhunderts gefunden habe, sich auf einen der Premierminister und nicht auf einen Einwohner Preußens beziehen. Natürlich hofft man auf eine Verbindung - aber nicht jeder Merkel in Pennsylvania (und da gibt es viele) ist ja auch mit der deutschen Kanzlerin (oder eigentlich ihrem Mann) verwandt.


Auf jeden Fall, vielen Dank für den Hinweis auf die interessante Diskussion zu den Schotten in Preußen und Polen.


Viele Grüße


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.09.2021, 12:21
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 1.657
Standard

Hallo Balduin:

Sehr interessante Namensverbreitungskarte - da gab es also noch einige Pitts in Ostpreußen um 1890 im Kreis Labiau (also nicht ganz so östlich wie Insterburg oder Ragnit). Da muß ich mal versuchen, ob ich sie zurückverfolgen kann.


Vielen Dank!

--Carl-Henry


Nachtrag: Die Pitts im Kreis Labiau waren aus Löwenthal und Anten im Kirchspiel Mehlauken, von dem sich anscheinend nur die Kirchenbücher 1841-1843 erhalten haben - und keine Pitts da.

Geändert von Gastonian (23.09.2021 um 12:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.09.2021, 16:35
Sneezy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
die Wahrscheinlichkeit, dass alle Deutsche mit dem Namen Pitt aus England stammen, ist sehr groß, da es nur etwa 100 Namensträger in Deutschland gibt.

Der englische Adel ist sehr gut erforscht. Du musst nur im Burke's Peerage oder Burke's Landed Gentry nachschauen, ob dort jemand aus der Familie Pitt nach Preußen ausgewandert ist. Denn in diesen beiden Adelslexika sind alle englischen Adeligen eingetragen. Ich habe auch in Burke's Landed Gentry den Großvater des englischen Taufpaten meines Ururgroßvaters gefunden, der im 18. Jahrhundert nach St. Petersburg ausgewandert ist.

Sowohl Burke's Peerage als auch Burke's Landed Gentry kann man im Internet einsehen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Burke%...nline_editions
https://en.wikipedia.org/wiki/Burke%...entry#Editions

Wenn er nicht in den beiden Adelslexika enthalten ist und kein englischer Adeliger war, wird es schwieriger. Dann müsstest du schauen, ob es in England Listen zu Auswanderern gibt.

Geändert von Sneezy (23.09.2021 um 16:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.09.2021, 17:39
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 1.657
Standard

Hallo Balduin:


Nochmals vielen Dank für die Hinweise. Ich habe einen ausführlichen Stammbaum der adeligen Familie Pitt (dem die beiden Premierminister entstammten) auf Bd. 4, S. 90-92 von John Hitchins, The History and Antiquities of the County of Dorset (Edition 1861-70) bei https://www.familysearch.org/search/catalog/133131 gefunden. Leider keine Auswanderer zum Kontinent, und auch keine Namensträger Charles oder Frederick.


Englische Auswandererlisten (die ich auch für die englischen Vorfahren meiner amerikanischen Mutter brauche) habe ich bisher nicht gefunden - "Meldepflicht" war anscheinend nicht ein angelsächsicher Begriff. Es gibt eine Menge Charles Pitts und Frederick Pitts in England im späten 18. Jahrhunder (allerdings habe ich noch keinen Charles Frederick Pitt gefunden) - aber ohne direkten Bezug auf Auswanderung hilft das ja nichts. Da kann ich nur auf eine zufällige Erwähnung eines ostpreußischen Verwandten in einem Testament oder einer Gerichtsakte hoffen.


Mit freundlichen Grüßen


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.09.2021, 17:57
Sneezy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
vielleicht gibt es noch mehr Adelsfamilien mit den Namen Pitt in England. Deswegen würde es sich lohnen, sowohl Burke's Peerage als auch Burke's Landed Gentry zu durchsuchen. In Burke's Landed Gentry gibt es z.B. zwei verschiedene Familien mit dem Namen Anderson.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.09.2021, 20:32
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 1.657
Standard

Hallo Balduin:


Danke für die Anregung. Ich habe jetzt die Burkes, sowohl Hochadel (Peerage) wie auch Niederadel (Landed Gentry), durchsucht. Die Familie der Premierminister ist leider die einzige Familie Pitt, von der ich eine zusammenhängende Darstellung gefunden habe. Burke hat auch Hinweise auf verschiedene andere Pitts, die vereinzelte Güter im County Somerset besaßen, aber keine ausführliche Beschreibungen, die auf ausgewanderten Familienmitgliedern hingewiesen hätten. Es gibt allerdings ein Buch voller Erbschaftsregesten der begüterten Familien in Somerset, in der diese Pitts genannt werden - aber keine Auswanderer, und auch keine mit Namen Charles oder Frederick (siehe Register hier: https://archive.org/details/abstract...goog/page/n144).
Da der Carl Friedrich Pitt eine adelige von Manstein heiratete (und wohl nicht dazu gezwungen - die erste Geburt war erst neun Monate nach der Hochzeit), vermutet man ja, daß er zu einer gehobenen Schicht gehörte - aber ob er der Einwanderer nach Preußen war, oder einer seiner Vorfahren, wer weiß?



VG


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.09.2021, 23:03
Lavendelgirl Lavendelgirl ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2015
Ort: Weilerswist
Beiträge: 140
Standard

Hallo,

hier wird der Familienname PITT schon im Jahr 1470 erwähnt:
http://www.ostpreussen.net/ostpreuss...p?bericht=1377
Und zwar in Mehlauken/Kreis Labiau.

Somit scheint es eine alteingesessene Familie gewesen zu sein.

Viele Grüße,
Frank

Geändert von Lavendelgirl (24.09.2021 um 15:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:49 Uhr.