Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Mittelpolen und Wolhynien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.01.2020, 11:38
Benutzerbild von Scherfer
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.743
Standard Kirchenbücher Tomaszow Mazowiecki

Hallo zusammen,

gerade bin ich zufällig in diesem im Internet verfügbaren Buchauszug auf Seite 26 der PDF-Datei auf folgende Textpassage gestoßen:


"Eine Gefangene der Kreishauptmannschaft, die im Lager Wilanów in Tomaszów gesessen hatte, berichtete mir nach vielen Jahren: Eines Tages hätten sie unter Bewachung im Stadtpark ein Loch schaufeln müssen. Mehrere Bewacher schleppten in einer Decke eine Menge Papiere und Bücher heran, warfen sie in das Loch und befahlen ihnen, es zuzuschaufeln. Auf die Frage, was das für Bücher seien, erwiderte einer mit scheinbar schadenfrohem Lächeln: "Na, eure Kirchenbücher.".

Weiß jemand hier etwas zum Verbleib dieser Kirchenbücher? Wurden Sie nach dem Krieg wieder geborgen?


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.01.2020, 12:32
StUrb23 StUrb23 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 60
Standard

Hallo,

also hier sind Kirchenbücher von Tomaszow Mazowiecki zu finden:

http://metryki.genealodzy.pl/metryki.php?op=zs&pw=335

Vielleicht sind die gemeint.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.02.2020, 14:01
Gkoe Gkoe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2018
Beiträge: 118
Standard

Zum Verbleib der KB aus Tomaschow gibt es sehr unterschiedliche Erzählungen. Die Mitglieder der Tomaschower Gruppe unter Leitung von Stefan Balzer sind mehreren Spuren gefolgt. Keine war erfolgreich.

Das o.g. Zitat stammt aus einem Buch von Gottfried Kunkel. Schreiben ist zu seinem Hobby geworden. Leider sind manche Namensnennungen und beschriebenen Erlebnisse nicht ganz korrekt.

Gerhard K.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.05.2020, 00:13
Maiks Maiks ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2017
Beiträge: 20
Standard

Es handelt sich nicht um die originalen Kirchenbücher von Tomaschow. Es sind lediglich die Notizbücher des Pfarrers. Die eigentlichen Kirchenbücher wurden aus diesen Kladden in Klarschrift übertragen. Nicht alle Taufen etc. fanden in Tomaschow statt, und der Pfarrer hätte die richtigen Kirchenbücher nicht bei Wind und Wetter durch die Gegend geschleppt. Aber zum Glück überstanden die Kladden den Krieg. Die erste Hälfte ist digitalisiert, die zweite jüngere Hälfte liegt in der Tomaschower Pfarre.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.05.2020, 19:13
jotomedia jotomedia ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2017
Beiträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Maiks Beitrag anzeigen
die zweite jüngere Hälfte liegt in der Tomaschower Pfarre.

Guten Tag, gibt es dazu evtl. online einen Verweis auf die Bücher?



Mfg, Johann
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.05.2020, 08:00
Maiks Maiks ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2017
Beiträge: 20
Standard

Nein Johann, Online findet sich das nicht. Ich habe dir per PN den deutschen Ansprechpartner geschickt. Er hat jahrelang für die Pfarrer Spendengelder gesammelt und zusammen mit anderen die jüngeren KB indiziert. Praxis war, Spende gegen Auskunft. Ich weiß allerdings nicht, wie es ihm momentan gesundheitlich geht, darum setzte da wohl einiges aus. Dazu kamen wohl einige Probleme in der Pfarre. Einfach mal nachfragen. Grüße, Maik
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.10.2020, 16:57
anbawa anbawa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2018
Beiträge: 5
Standard KB Tomaszow 1925 und 1928

Hallo Maik,

ich suche KB unter anderem der o.g. Jahrgänge. Aber eben die Original Kirchenbücher der ev.Augsb. Gemeinde. Diese müssen mal dagewesen sein, weil in Urkunden aus Deutschland die Standesamtsnummern der Polnischen Urk angegeben sind.

In den "Abschriften" der Kirchenbücher finden sich nicht alle Informationen. Die konnte man ja zum Glück -aber nur ganz kurze Zeit- in Herne einsehen. Meine Anfrage und die eines polnischen Ahnenforschers an die Ev. Augsb. Gemeinde in Tomaszow haben nur ergeben, sie hätten keine Bücher, obwohl dies anders auf der Internetseite vermerkt ist. Ich suche schon ein paar Jahre....und es ist zum verzweifeln...

Könntest Du mir auch einen Kontakt herstellen zu diesem deutschen Ansprechpartner?

und: könntest Du noch mal die Jahreszahlen benennen, von denen hier die Rede ist?
Mit jüngerer Hälfte kann ich nicht so viel anfangen...

Grüße
Anja
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.10.2020, 07:21
Maiks Maiks ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2017
Beiträge: 20
Standard

Also, was die standesamtlichen Unterlagen angeht, so bin ich mir nicht sicher ob es da um Standesämter wie bei uns geht. Die Abschriften die ich auch aus den 1920/1930er Jahren kenne, beruhen immer auf den Abschriften der Kirchenbücher. Die Pfarrer waren auch Standesbeamte, daher wurden die vernichteten Original Kirchenbücher wohl in polnisch, eventuell durch Notare geführt. Die Kladde des Pfarrers diente dabei als Grundlage, die er unterwegs mitschleppte. Darum überlebten die Abschriften wohl weites gehend.

Mit jüngere Hälfte sind die KB gemeint die nicht Online zu finden sind. Die im Internet gehen ja nur bis 1863/1864. Der deutsche Ansprechpartner ist inzwischen gesundheitlich nicht mehr dazu in der Lage zu antworten. Die jüngeren Bücher liegen nun in Herne; http://kat.martin-opitz-bibliothek.d...lFields&page=2 Sehr viel Inhaltsreicher sind die aber auch nicht. Kannst du mir per PN mitteilen wen du suchst? Ich trage seit Jahren zumindest Daten zu den Landwirtsfamilien aus der Umgebung zusammen. Grüße, Maik
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.