#1  
Alt 10.08.2020, 09:44
Michael Schwanicke Michael Schwanicke ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2020
Beiträge: 59
Standard Chojno, Kreis Rawitsch

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1800
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Chojno, Kreis Rawitsch
Konfession der gesuchten Person(en): EV
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Hallo liebe Forscher, Jäger und Sammler

Ich brauche mal Hilfe bei meiner Suche. Einer meiner direkten Vorfahren (Daniel Jeske) soll um 1800 in Chojno geboren sein. Aufgrund der Nähe zum weiteren Wohnort (Nowawies, Wladyslawow) vermute ich, dass es sich um das Chojno Kreis Rawitsch handelt.

Wo genau muss ich suchen, wenn ich nach Kirchenbüchern aus dieser Zeit fahnde?. Die Kreise und Zugehörigkeiten, auch zu den Kirchspielen änderte sich ja in der Zeit fast ständig.

Lieben Gruß,
Michael Schwanicke
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.08.2020, 11:47
Nori Nori ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2009
Ort: Gladbeck
Beiträge: 292
Standard

Hallo Michael,

versuchs mal unter folgendem Link

Miejska Gorka St.A. und KB

http://www.basia.famula.pl/de/skany

Viel Erfolg.

HG Nori
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.08.2020, 12:33
Michael Schwanicke Michael Schwanicke ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.07.2020
Beiträge: 59
Standard

Hallo Nori,

vielen Dank für den Tipp.
Da schaue ich gleich mal nach.

LG, Michael
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.08.2020, 18:09
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.736
Standard

Hallo Michael,

falls Du in den ev. Kirchenbüchern Görchen Deine JESKE nicht findest,
Orte Chojno oder ähnlich geschrieben, gab es zu Zeiten von Südpreußen einige.
Hier die Gilly Karten von Südpreußen ca. 1802.

Die haben dort auch einen Orts-Index erstellt, um die Orte auf den Karten besser zu finden.

https://www.sggee.org/research/gilly...ussia_map.html

Orte mit Cho.. werden hier gelistet
--> https://www.sggee.org/research/gilly...ndex%20C-D.pdf

Nowawies bzw. Neudorf gab es auch einige.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (10.08.2020 um 18:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.08.2020, 20:40
Michael Schwanicke Michael Schwanicke ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.07.2020
Beiträge: 59
Standard

Danke Dir Jürgen. Es muss irgendwo "zwischen" Grabina Wielka und Wladyslawow liegen. Ich denke auch, Görchen als Kirchspiel kommt eher in Frage.

LG, Miichael
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.08.2020, 15:32
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.736
Standard

Hallo Michael,

Zitat:
Es muss irgendwo "zwischen" Grabina Wielka und Wladyslawow liegen. Ich denke auch, Görchen als Kirchspiel kommt eher in Frage.
Hast du hier das "nicht" vergessen, sonst verstehe ich den Satz nicht,
da Görchen Kreis Rawitsch nicht zwischen Grabina Wielka und Wladyslawow liegt.

Übrigens, kennst Du denn die Heirat des Michał JESKE mit der Anna Krystyna Breyze
1826 in Władysławów schon?

Hier ist der Scan der Heirat online Nr.14.
--> https://szukajwarchiwach.pl/54/861/0...3fCZ0hnAzNodVw
Geburtsort von ihm schwer zu lesen, aber eventuell vorweg ein Wies oder Wsi = Dorf. Choynie ?
Von in Preußen, ist auf polnisch nichts zu lesen.
Das Poznan Projekt hat die Daten so gelesen (ohne die vorkommenden Orte):

Evangelische Gemeinde Władysławów
Heirat Eintrag 14 / 1826
Michał Jeske (19 Jahre alt) geboren demnach aber ca. 1807.
Vater: Marcin Jeske , Mutter: Anna Karzyna Schur
Anna Krystyna Breyze
Vater: Marcin Breyze , Mutter: Anna Rosina Kunke

Auf den Ort Chojno bist du ja durch diesen Todeseintrag 1857 des Michael JESKE damals wohl 42 Jahre alt (geb. ca. 1815) im KB Wladyslawow gekommen.
Scan --> https://szukajwarchiwach.pl/54/861/0...0Ry1Whm9a41CEA

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (11.08.2020 um 15:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.08.2020, 16:01
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.736
Standard

Nachtrag, hatte ich gestern schon gefunden ua. im Poznan Projekt, aber gibt es damit einen Zusammenhang?

Hierat 1827 in Dęby Szlacheckie katholische Kirche.
Nr. 15 Bräutigam: Daniel Jaske? oder richtig JESKE; Eltern: Marcin und Katarzyna Szur.
Braut: Anna Christina Soneborg; Eltern: Michał und Anna.

Scan --> https://szukajwarchiwach.pl/54/742/0...jah8uRDNCycMug
Den Text in polnisch, kann ich übrigens auch nicht lesen.

Dęby Szlacheckie mit kath. Kirche liegt ca. 31 Km nördlich von Wladyslawow.
--> https://www.google.com/maps/dir/W%C5...52.2964106!3e2

Fehlt nur die Heirat Marcin JESKE oo Katharina SCHUR oder ähnlich.

P.S. Sag mal ist das Dein Stammbaum bei ancstry?
--> https://www.ancestry.de/family-tree/...62470449/story
Geburt
Martin Jeske wurde im 1802 zu Anna Katharina Schur und Martin Jeske geboren.
Abt. 1802 • Chojny, Dąbie, Koło, Wielkopolskie, Poland

Weiter geht der Stammbaum dort auch nicht zurück, dh. se fehlt die Heirat
Martin Jeske mit Anna Katharina Schur vor 1802.

Chojny gab es unweit nördlich von Koło, war eine einstige deutsche Ansiedlung,

Viel Erfolg
Juergen

Geändert von Juergen (11.08.2020 um 16:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.08.2020, 09:15
Michael Schwanicke Michael Schwanicke ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.07.2020
Beiträge: 59
Standard

Guten Morgen Jürgen,

vielen Dank für Deine Nachricht und Deine Arbeit, die Du Dir gemacht hast.

Ja, dass ist mein Stammbaum bei Ancestry.

Einige der Daten hatte ich übernommen bzw. bekommen von der SGGEE.
Allerdings sind die Daten nicht immer korrekt transkribiert und deshalb suche ich nach Eintragungen, um die tatsächlichen Angaben überprüfen zu können.

Mal ist da von Chojno die Rede, mal von Choiny. Alles dabei. Klar ist mittlerweile, dass die Kinder von Daniel Jeske in Nowa Wies, Wladylawow geboren sind. Dort hat sich das Leben dann bis Mitte, Ende des 19. Jahrhunderts abgespielt, bevor sie nach Volhynien weitergezogen sind.

Martin Jeske, der Vater von Daniel, soll angeblich um 1767 in Grabina Wielka geboren sein.

Chojno taucht auch bei einem der Kinder von Martin Jeske, ebenfalls Martin genannt:

"Marcin Jeske, + 3./15. Dezember (1855) um 6 Uhr abends in Nowa Wies, Zinsbauer in Nowa Wies wohnhaft, geboren in Chojno von Marcin und Katarzyna, den Eheleuten Jeske, 53 Jahre alt, hinterlassend die verwitwete Ehefrau Karolina geb. Kwad, drei Töchter und sechs Söhne"
https://szukajwarchiwach.pl/54/861/0...JlaXrxaAHfEGzg

Vielen Dank für den Heiratseintrag von Daniel Jeske. Bisher hatte ich nur den Todeseintrag, allerdings im ev. Kirchenbuch.

Momentan konzentriere ich mich einfach auf die Suche nach der Herkunft von Martin Jeske, da ich mir dadurch einen großen Schub erhoffe.

Der Stammbaum Jeske wurde schon ziemlich gründlich erforscht (zurück bis 1593 in Groß-Drensen / Deutsche Geschlechterbücher Band 116). Ein paar Äste reichen in das Gebiet um Kolo etc. Meine Hoffnung besteht darin, das Bindeglied zwischen "meinem" Martin Jeske aus dem Jahre 1767 mit den bereits erforschten Familien zu finden.

Es bleibt spannend.

Lieben Gruß,
Michael
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.08.2020, 13:59
Michael Schwanicke Michael Schwanicke ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.07.2020
Beiträge: 59
Standard

Auf anliegendem Kartenausschnitt habe ich mal die Orte eingekreist, die bei meinen Vorfahren so vorkommen.

Demnach müsste es das ebenfalls eingekreiste Chojny sein. Von der Entfernung her passt es am besten.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Chojny.JPG (119,1 KB, 14x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.08.2020, 16:24
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.736
Standard

Alles klar Michael, kann ich gut verstehen, daß Du an diesen Stammbaum JESKE
gern anschließen möchtest.

Soweit zurück kommt man heute bei den noch vorhandenen Quellen an KB ect.
nur sehr schwer in diesem heutigen polnischen Gebiet.
Ich stecke selbst schon vielfach um 1830 fest, wegen Kirchenbuchverlust.
Wenn Du selbst schon bis 1767 Deine Vorfahren belegen kannst ist das schon "was".

Ich denke auch bei dem genannten Ort Chojny auch mal in polnisch etwas anders geschrieben,
handelte es sich um das Chojny das du auf der Karte markiert hast.

Auf der Südpreußen Karte Quadrat C1 dort Choyny geschrieben.
https://www.sggee.org/research/gilly_maps/C2.jpg

Auf Deiner Karte von BREYER (Deutsche Siedlungen in Mittel-Polen) sieht man auch gut, welche ev. Kirchen es dort ab wann gab.

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (12.08.2020 um 16:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:41 Uhr.