Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Wieviele Ahnen umfaßt Eure Ahnentafel?
0-99 2 2,25%
100-199 3 3,37%
200-299 5 5,62%
300-399 6 6,74%
400-499 8 8,99%
500-599 9 10,11%
600-699 5 5,62%
700-799 4 4,49%
800-899 2 2,25%
900-999 1 1,12%
1000-1099 1 1,12%
1100-1199 4 4,49%
1200-1299 6 6,74%
1300-1399 0 0%
1400-1499 1 1,12%
1500-1599 2 2,25%
1600-1699 2 2,25%
1700-1799 1 1,12%
1800-1899 2 2,25%
1900-1999 1 1,12%
2000 oder darüber 24 26,97%
Teilnehmer: 89. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #81  
Alt Gestern, 13:23
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 958
Standard

Moin,
das schreit ja fast nach `ner neuen Umfrage, am besten mit nur einer Antwortmöglichkeit. So wird niemand gezwungen komplizierteste Berechnungen(für die Ururenkel, abzüglich Ahnenschwund) durchzuführen oder gar aufzurunden und die anderen kommen nicht in die Bredouille etwas zu unterstellen.
Endlich vergleichbare Ergebnisse und Friede, Freude, Eierkuchen.
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt Gestern, 15:09
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.596
Standard

Zitat:
Zitat von Malte55 Beitrag anzeigen
am besten mit nur einer Antwortmöglichkeit
Habt ihr mehr als zwei bekannte Vorfahren? Ja/Nein.
Mist, das sind schon zwei Antwortmöglichkeiten!

Naja, mal im Ernst: Ich verstehe nicht so ganz die Aufregung. Das hier ist nicht die einzige Umfrage, die "falsch" beantwortet werden kann - hier und auch außerhalb des Forums. Sicher haben einige eine zu hohe Zahl angeklickt, aber so what? So ist das nun mal mit Umfragen und eine wissenschaftliche Studie wollte hoffentlich sowieso keine und keiner darauf aufbauen.

Persönlich kenne ich die Anzahl meiner bekannten Ahnen gar nicht wirklich und habe deshalb auch noch nicht abgestimmt. Ich weiß nicht, wie ich mir das schnell von meinem Computer ausspucken lassen könnte. Ich habe mir aber gerade mal die Mühe gemacht manuell nachzuzählen und komme bis inkl. der 9. Vorfahrengeneration auf 559 zumindest namentlich bekannte Ahnen. Da bin ich dann bei einem Geburtsjahr um 1700. Da ich viele meiner Vorfahrenlinien bis zum Beginn der Kirchenbücher zurückverfolgen kann, sind das nochmal mindestens drei Generationen mehr.

Und dann habe ich da mindestens drei Vorfahrenlinien mit Anbindung an den Hochadel, meistens über illegitime Kinder der Herren Könige. Da komme ich dann rein theoretisch auch zurück zu Karl dem Großen und noch ein Stückchen weiter. Aber wie aussagekräftig wäre die dadurch dramatisch weiter anwachsende Zahl an Vorfahren noch für eine solche Umfrage? Ich weiß nicht so recht...

EDIT: Ach ja, meine Datenbank enthält aktuell über 40 000 Personen, das sind aber natürlich nicht alles Vorfahren.

Geändert von Scherfer (Gestern um 15:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:33 Uhr.