Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 02.07.2022, 14:52
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.752
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Möglicherweise war mit dem Stricker ein Weber gemeint? Die wurden zwar tatsächlich als Leineweber bezeichnet, aber möglicherweise gab es einen guten Grund, diesen Mann explizit als Stricker zu bezeichnen, nicht als Leineweber.

Gerade die sehr vielfältige Differenzierung des Weberberufes in Leineweber, Tuchweber, Damastweber, Samtweber u.a. spricht dagegen. Das Stricken ist schon eine andere Tätigkeit.

Hosenstricker mutet seltsam an, aber "Hose" hatte anscheinend auch die Bedeutung "Strumpf".
http://www.kruenitz1.uni-trier.de/xxx/h/kh04598.htm (Krünitz, erschienen 1773 - 1858)
Hose
(2) Ein Strumpf; eine sehr alte, und sowohl im Ober= als Niederdeutschen noch nicht ganz veraltete Bedeutung; (…), daher ein Strumpfstricker noch an einigen Orten ein Hosenstricker genannt wird.
Das Nieders.[ächsische] Hase, Fries.[ische] Husse, Engl. Hose (...) bedeuten gleichfalls einen Strumpf.


Wie auch schon in #25

Geändert von Scriptoria (02.07.2022 um 15:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 02.07.2022, 15:01
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 27.021
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Diese Deutung darf man sicherlich ausschließen. "Bürger und Stricher in Braunschweig".
Dann bin ich aber noch eher bei dem Prüfer (Kornmesser/Tuchprüfer.)aus Scriptorias erstem Link.

Passt irgendwie besser zum Wirt im 2. Eintrag als ein Stricker.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 02.07.2022, 15:55
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 27.021
Standard

Übrigens, consanguineus,

schäm dich nicht!

Mir fällt da grad wieder mein Frotteur ein, der damals mit Wixer übersetzt wurde
(Nein, nix unanständiges! Ein Bodenwischer, sogar ein herzöglicher! )
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 02.07.2022, 17:07
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.758
Standard

Wieder einmal der Hang zum "unendlichen" Disput.

In den Anfrage-Texten steht 100%-ig "Stricher" und nicht "Stricker" - und in Beitrag #10 steht die Lösung!
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 02.07.2022, 17:24
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.752
Standard

Hallo henrywilh,

einen Begriff einzuordnen, ist nicht immer leicht. Sprache bedeutet Vielfalt,
Wortbedeutungen sind von vielen Kontexten abhängig. Ein wichtiger Faktor ist die Zeit. Und die Beispieltexte stammen aus der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts, nicht aus dem Mittelalter. Auch der Ort, der Dialekt, die sozialen Verhältnisse und vieles mehr spielen eine Rolle. Der Dialog hilft, eine möglichst wahrscheinliche Deutung zu finden. Dabei geht es nicht immer nur geradeaus, sondern auch einmal um die Ecke. Oft führt genau dieser Weg zum Ziel.

Grüße
Scriptoria

Geändert von Scriptoria (02.07.2022 um 17:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 02.07.2022, 19:51
Benutzerbild von Genialoge
Genialoge Genialoge ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2020
Ort: Rheinbach bei Bonn
Beiträge: 136
Standard

Hallo consanguineus,
man muss sich nun wirklich nicht schämen für Vorfahren, die längst verstorben sind.
Die Ahnenforscherei bringt nunmal nicht nur positive Erkenntnisse ans Licht.
Meine Mutter (geb. 1931) wusste von ihrem Vater außer dem Namen nur, dass er im WK2 in Russland gefallen ist. Ich habe vor ein paar Jahren seine Geburtsurkunde aus Breslau und seine Gefangenenakte aus Kiew bekommen und sogar auch die Heiratsurkunde ihrer Eltern ausgegraben. Allerdings haben die erst 1935 geheiratet. Meine Mutter wurde also unehelich geboren und ich frage mich, warum sie 1931 den Nachnamen ihres Vaters bekommen hat. Ihr Vater wurde übrigens auch unehelich geboren mit "unbekanntem" Vater.
Aber das sage ich meiner Mutter nicht.
Kopf hoch
Lothar
__________________
Suche: Rudolph, Hiller, Forche in Breslau und Krs Frankenstein
Biete: Hilfe zu Marsberg und Warburg (Stammtafeln vorhanden) ...
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 03.07.2022, 00:15
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 12.633
Standard

Zitat:
Zitat von henrywilh Beitrag anzeigen
...in Beitrag #10 steht die Lösung!
Nein. Dort ist es ein Kornmesser. Das passt nicht zu unserem Hosenstricher.
__________________
Viele Grüße
https://en.wikipedia.org/wiki/Circassian_genocide
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 03.07.2022, 00:30
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 12.633
Standard

Zitat:
Zitat von Scriptoria Beitrag anzeigen
... Hosenstricker mutet seltsam an, aber "Hose" hatte anscheinend auch die Bedeutung "Strumpf" ...
Zwischen Hose und Strumpf gab es früher keinen sprachlichen Unterschied. Man trug noch im 16. Jht. diese enganliegenden "Leggins" aus Wolle, die vom Fuß bis zur Hüfte gingen. Wenn jemand Strumpf sagte, meinte er damit diese Leggins (Strumphose/Hosenstrumpf)

Siehe Bilder:
https://herrenhose.files.wordpress.c...pg?w=132&h=300

https://www.alamy.de/stockfoto-mode-...-20232034.html
__________________
Viele Grüße
https://en.wikipedia.org/wiki/Circassian_genocide

Geändert von Anna Sara Weingart (03.07.2022 um 00:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 03.07.2022, 04:31
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 12.633
Standard Korrektur

Ich muss meinen letzten Beitrag korrigieren, zur Bedeutung des Wortes Strumpf. Es ist nicht gleichzusetzen mit Hose.
Krünitz erklärt es gut:

"Anfangs bestand die Bekleidung des Unterleibes, wie noch bei vielen östlichen Völkern, aus einem Stücke, und dieses ganze Stück hieß die Hose; nachher schnitt man den untern Theil oder die Bekleidung der Füße davon ab, und zog jedes besonders an, da denn die Bekleidung der Dickbeine den Namen der Hose behielt, die Bekleidung der Beine aber den Namen der Strümpfe bekam, weil solche anfangs abgestrümpfte Stücke waren."
__________________
Viele Grüße
https://en.wikipedia.org/wiki/Circassian_genocide
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 03.07.2022, 07:16
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 1.034
Standard

Zitat:
Zitat von Genialoge Beitrag anzeigen
Meine Mutter wurde also unehelich geboren und ich frage mich, warum sie 1931 den Nachnamen ihres Vaters bekommen hat. Ihr Vater wurde übrigens auch unehelich geboren mit "unbekanntem" Vater.
Aber das sage ich meiner Mutter nicht.
Hallo Lothar,
das gehört zwar nicht hierher, aber was ist daran so schlimm, wenn man unehelich geboren wird? Das war doch im Laufe der Jahrhundert gang und gebe und heute mehr denn je üblich.

Hier auf Seite 131 werden Tuchstreicher Stricher genannt https://www.google.de/books/edition/...sec=frontcover
__________________
Liebe Grüße
Gudrid
Lieber barfuß als ohne Buch
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:21 Uhr.