Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken, DNA
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 13.04.2013, 00:13
ricky ricky ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2010
Beiträge: 22
Standard

Hallo an alle die Myheritage Benutzer,
leider zuerst der dumme Spruch "nichts ist umsonst" und warum bin ich nicht auf diese Idee gekommen, ich lasse andere arbeiten und bekomme viel Geld, egal ob es stimmt oder nicht!!
Man schaue sich nur mal unter Google Suche "Geschäftsführer Myheritage" an ,was diese Jungs bereits alles gemacht haben. Meine ehrliche Meinung, die interessieren sich nicht für irgendwelche Dinge was ein User will, sondern nur um die $$$.
Ich bin auch bei Myheritage Mitglied und benutze die Basis-Mitgliedschaft.
Meine "Homepage" ist als gesperrt markiert, da dort nur 256 Personen erfasst sind und in dem schon komprimierten Stammbaum über 1000 Personen sind. -> Was soll dieser Mist so verkrüppelte 'Informationen zu publizieren.!!!, dann lasse ich es lieber, nur dann kontakiert mich jemand "hallo ich jabe viel mehr(theoretisch) als du, willst du es aber sehen musst du bei Myharitage dafür bezahlen. Nein ,dann kontaktiere ich den User lieber selbst.
Ich benutze die Basismitgliedschaft nur für die Suche zwecks Überprüfung ob irgendwelche Namen in einen Gebiet verifiziert werden können. Dann sollte jeder die Möglichkeiten vor Ort überprüfen, ob man KB´s oder andere Unterlagen einsehen kann, denn traue keinem Eintrag,den man nicht selbst gesehen hat. Mein Problem sind hier manchmal mit Leuten aus USA.
Einmal erstellte Stammbäume bleiben wie zementiert bestehen (auch wenn man sie korrigiert( auch kann ich Fehler machen)), ob es stimmt oder nicht. Es gab halt die Zeit wo "Genealogen" für viel Geld diese erstellt haben und was teuer ist muss dann logischerweise auch stimmen.
Ok, hautptsache man ist mit Karl dem Großen vewandt :-))
Man könnte noch viel mehr über den Frust der Ahnenforscher schreiben, in Deutschland ist es nicht besser, manche Archive(Diozösen) sitzen wie die Glucken auf ihren Büchern ,andere berufen sich auf den Datenschutz (häää ???, Datenschutz vor 1800, dann hätten wir überhaupt keine Geschichte, die irgendwo beschrieben wäre).
Weiterhin ist auch manchaml die Annahme man kann mit wenigen Mitteln ein tolles Abfragesystem machen. Am Beispiel Tschechien, dort wiurden/werden mit Eu-Mitteln alle KB´s online gestellt [zb. actapublica]. Man ist von 100 Anfragen pro Tag ausgegangen, mittlerweile sind es im Durchschnitt 8000 pro Tag, d.h. die Server sind sehr sehr langsam. Hier vedienen jetzt wieder die Firmen der Kaffee und Bierproduzierden Sparte :-)). Nur man stellte sich nie die Frage soviel Geld für 100 User am Tag ????
Was den ganzen Jungs irgendwie auch nicht klar ist (die interessiert es auch nicht), es gibt kein besseres Backup der Daten, als wenn es alle haben, nur die sind dann dei arbeitlos.

So jetzt reichts es für heute
viele Grüße und ein schönes Wochenende > 20 Grad
Michael (ricky im Böhmen-Forum)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
myheritage , smartmatches , smartresearch

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:08 Uhr.