Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 15.08.2022, 09:47
smatthaeus smatthaeus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2019
Beiträge: 81
Standard Suche nach Franz Bartholomäus CAVALIER “aus Frankreich” / ortsfremde Geburten in RLP?

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: um 1750-1790
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Dietz an der Lahn, entlang der Lahn, Westerwald, Mosel
Konfession der gesuchten Person(en): evtl. rk.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Überall
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Kirchenbuch Lahr (Waldbrunn) und Lindenholzhausen



Ich habe folgenden Herrn / Monsieur, dessen Ursprung und weitere Daten zu ihm:
Cavalier, Franz/Francois Bartholomäus/Bartholomé
Umherziehender Leinwanddrucker
  • aus Frankreich / Geburt vielleicht um 1750 oder etwas früher.
    oo vor/um 1776 - Maria Margaretha NN.
Wie komme ich nun ausgerechnet RLP-Liste:
  1. Seine Kinder:
Cavalier, Franz
vermutl. urspr. Röm-kath. 1839 Evangelisch, Herumziehender Kroppenflicker ; Kupferschmied, Kesselflicker, Spengler,„arme Leute“, Leinwanddrucker
  • Lahr, Amt Hadamar, Großherzogtum Berg 09.02.1776
    o-o Elisabetha Hild
  • Dietzenbach, Hessen, nach 1838
Cavalier, Henricus Josephus Carolus Vagus
  • und ~ Lindenholzhausen, Limburg, Hessen-Nassau, Preußen, Deutschland um 01.10.1786
Der trieb sich also um 1777 … 1786 wohnsitzlos rund um Limburg an der Lahn (Hessen) herum. Warum nicht auch in und um Dietz an der Lahn oder im Westerwald, das liegt ja in RLP und nicht weit von Limburg weg.
  1. Seine Herkunft „Aus Frankreich“, wie sie beim Sohn Franz im Geburtseintrag zu finden ist.
Ich habe auf der Suche nach der Herkunft der Dietzenbacher Cavaliers bereits einige andere historische Cavalier-Familien in Deutschland erfasst, unter anderem in Neu-Isenburg, Altenlußheim bei Mannheim, Krefeld, Kassel, Laurensberg bei Aaachen. Bisher aber keine Verbindung zu dem Gesuchten, außerdem steht ja explizit bei ihm „aus Frankreich“ im Lahrer Kirchenbuch, er hat also mit denen scheinbar nichts zu tun. Außerdem, das mit den Hugenotten war rund 100 Jahre früher. Die meisten dieser anderen Familien stammen als Hugenotten aus der Gegend Lanquedoc in Südfrankreich, die Telefonbücher von Nîmes, Montpellier und Beziers haben eine stattliche Anzahl Einträge mit dem Familiennamen Cavalier. Auch in den benachbarten Cevennen findet man sie immer noch. Und auch auf der anderen Seite der Rhône in der Provence, in Arles, Cavaillon, Aix, Draguignan usw. ist der Familienname häufiger als im übrigen Frankreich. In diesen Regionen habe ich schon diverse Familienforscher-Vereine angeschrieben, auch die bekannten Online-Portale blieben bisher ohne Ergebnis, diese Vornamenskombination Franz-Bartholomäus (französisch Francois- oder Francis-Bartholomée) kommt bisher nirgends vor, schon garnicht um das vermutete Geburtsjahr 1750 herum.
Wenn ich mir das auf der Karte ansehe, wie kam dieser Franz Bartholomäus C. überhaupt in die Limburger Gegend, aus Südfrankreich, dann bietet sich da ab Nancy/Metz die Mosel an.


Eine andere Variante der Herkunft wäre noch Nordfrankreich, Pas de Calais, Lille, französische Ardennen usw, auch dort kommt der Familienname Cavalier vor, im Westerwald gab es wohl viele Bergleute, die aus der Gegend eingewandert sind, aber der Gesuchte war offensichtlich wohnsitzlos, und die Berufsbezeichnung passt auch nicht dazu.



Daher die Idee, mal hier in der Pfalz-Liste zu fragen. Denn irgendwo muss er ja seine Frau aufgegabelt haben, vielleicht gab es in RLP, z.B. im Raum Dietz, an der Lahn entlang, im Westerwald oder an der Mosel entlang weitere Unterwegs-Geburten dieser dort ortsfemden Familie? Vielleicht gibt in dem Suchgebiet weitere Einträge, mit präziserer Ortsangabe als „aus Frankreich“ ?



Ob seine Frau aus dem Suchgebiet RLP stammt, oder auch aus Frankreich, ist auch nicht bekannt, "Maria/Marie" und "Margaretha/Margarethe" sind hier wie dort gerne genommene Namen.



Ps: Ähnlich lautende Suchanfragen laufen auch auf discourse.genealogy.net in der Pfalz- und Westerwald-Liste.

Geändert von smatthaeus (15.08.2022 um 09:51 Uhr) Grund: ergänzung
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.08.2022, 00:01
smatthaeus smatthaeus ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.11.2019
Beiträge: 81
Standard

Hinweis: Habe inzwischen die Heirat des Sohnes Franz mit der Elisbatha Hild in Kölbingen, Westerburg im Jahr 1801 gefunden, dort heißt der Sohn mit Familiennamen Chevalier, kann also auch sein, dass weitere Funde unter dieser Schreibweise zu finden sind.


https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1W13-972M
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.08.2022, 12:14
Benutzerbild von Madeleine
Madeleine Madeleine ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: Frankreich
Beiträge: 182
Standard

Hallo, also traditionnel die Leindwanddrückerei fand im Gegend Mulhausen/Elsass statt.
Madeleine
__________________
Familie GÜNTHER (marktnachen Schiffer auf der Mosel) und familie GILBERG (Korbmacher - Mosel) - Ferchland (Magdeburg)- Grossert (Leipzig)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cavalier

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:29 Uhr.