Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Was schränkt euch privat in der Ahnenforschung ein?
Ich bin in meiner Sehfähigkeit stark eingeschränkt/blind 1 1,92%
Ich bin in meiner persönlichen Mobilität stark eingeschränkt (z.B. Rollstuhl) 1 1,92%
Ich habe andere körperliche Einschränkungen 2 3,85%
Ich habe eine Krankheit, die zeitintensiv behandelt wird 0 0%
Ich fahre nicht Auto, und die öffentlichen Verkehrsmittel sind für mich zu unflexibel 7 13,46%
Ich versorge einen Pflegebedürftigen und bin unabkömmlich 4 7,69%
Ich werde von meinen Angehörigen gegen mein Hobby „torpediert“ 4 7,69%
Meine freie Zeit wird z.B. durch Ehrenämter stark eingeschränkt 9 17,31%
Ich bin beruflich zu stark eingeschränkt 32 61,54%
Mein Internet ist extrem langsam 3 5,77%
Ich kann mir das Hobby finanziell nicht (umfassend) leisten 16 30,77%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 52. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #41  
Alt 01.12.2021, 10:28
Su1963 Su1963 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2021
Ort: Österreich (nahe Wien)
Beiträge: 1.057
Standard

Zitat:
Zitat von Gudrid Beitrag anzeigen

Aber das Guerilla-Häkeln musst mir schon erklären bitteschön.

Das ist so etwas wie gehäkelte Graffiti im öffentlichen Raum: https://de.wikipedia.org/wiki/Guerilla_Knitting
Ich kenn es leider nur von Fotos und bin selbst in Wien noch nie "live" darauf gestoßen, finde es aber eine geniale Idee


LG Susanna
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 01.12.2021, 10:52
Su1963 Su1963 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2021
Ort: Österreich (nahe Wien)
Beiträge: 1.057
Standard

Ich möchte jetzt auch noch einen Aspekt ansprechen, der für mich fast zu einem Hindernis geworden wäre, bzw. fast den Einstieg verhindert hätte, nämlich die zumindest bis zum Ende des 20. Jahrhunderts verbreitete Nähe mancher Verbände, Heimatkreise etc. zu zweifelhaften politischen Einstellungen.


Glücklicherweise gab es da offenbar einen Generationenwechsel, und ich habe inzwischen nicht mehr die Sorge, unvermittelt unter "Ewiggestrigen" zu landen. Mittlerweile habe ich - auch hier im Forum - viele engagierte Familien- und Geschichtsforscher kennengelernt, die für einen differenzierten Blick auf die Ereignisse des vergangenen Jahrhunderts und auch die eigene Familiengeschichte eintreten.

LG Susanna

Geändert von Su1963 (01.12.2021 um 10:53 Uhr) Grund: Tippfehler korr.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 01.12.2021, 12:51
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.046
Standard

Hallo Susanna,

du sprichst da einen wichtigen Punkt an.
Auch oder gerade im Bereich Böhmen stößt man immer wieder auf Webseiten, die ziemlich eindeutig positioniert scheinen.

Ich muss dazu sagen, dass mich früher Familienforschung nicht interessiert hat, und mir war zwar bewusst, dass mein Vater Sudetendeutscher war, aber nicht, was daran alles hängt.
Und die Erika Steinbach und der Bund der Vertriebenen war mir immer sehr suspekt.

Erst jetzt, wo ich selbst die Hintergründe erforsche, erkenne ich an, was für schlimme Schicksale auch auf deutscher Seite vorhanden sind.

Bei dem Besuch bei der Cousine meines Vaters wurde mir das auch klar.
Zum einen hat sie erzählt, dass sie als Sechsjährige auf dem Mieser Marktplatz zusammengetrieben wurde und vor Aufregung pieseln musste. Zwei schwer bewaffnete russische Soldaten haben sie dann von Platz begleitet. Was muss ihre Mutter für Ängste durchgemacht haben!
Und sie selbst meinte, wenn sie heute jemand fragen würde, ob sie noch einmal leben möchte, würde sie sagen: Nein. Das hat mich sehr, sehr betroffen.

Und gestern Abend bin ich zufällig auf eine Webseite mit Augenzeugenberichten der Vertreibung gestoßen. Da gibt es ganz schlimme Schilderungen von Folterungen und Morden (so ähnlich erging es wohl meinem Urgroßvater), und das Leid ist unwiderlegbar da, und der Hass ist dann teilweise verständlich. Aber es braucht wohl den Abstand von ein oder zwei Generationen, um nicht mehr selbst Hass zu spüren.

Trotzdem wird mir das manchmal zu viel.
Ahnen hin oder her, ich bin froh, dass ich heute weder Leid erfahren muss noch jemand anderem zufügen muss.

Nachdenkliche Grüße,
Bienenkönigin
__________________
Meine Forschungsregionen: München, Pfaffenwinkel (Oberbayern), Franken
Böhmen, Südmähren und Österreich sowie Allgäu
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 01.12.2021, 21:14
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 1.237
Standard

Ah, so nennt man das. Doch ich bin schon oft an sowas vorbeigelaufen und finde es schrecklich. Das wird so schmuddlig nach kurzer Zeit.

LG
Uschi
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 01.12.2021, 21:19
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 1.237
Standard

Zitat:
Zitat von Scherfer Beitrag anzeigen

Wäre meine Familienforschung auf den Besuch von Kirchenbüros und Archiven beschränkt, dann würde ich dieses Hobby vermutlich gar nicht betreiben. .
Mir hat das immer sehr gefallen, die Original-Kirchenbücher in den betreffenden Kirchenbüros anzuschauen. Wunderschöne Pfarrhäuser kann man da sehen. Viele verschiedene Menschen kennenlernen und nebenbei auch noch einen Eindruck vom Dorf bekommen, in dem die Ahnen gelebt haben.

Auch durch den Besuch von größeren Archiven habe ich z.B. Freiburg kennengelernt, oder St. Gallen und natürlich auch Rottenburg am Neckar.

Natürlich ist es jetzt bequemer. Ich muss nur ein paar Straßen weiter zu den Mormonen gehen. Sonst online geht nicht, z.B. Archion, weil ich nur katholische Ahnen habe.

Es war früher mühseliger, zeitaufwendiger und teurer, stimmt. Aber ich habe es auch genossen.


LG
Uschi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:04 Uhr.