Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.10.2021, 15:34
louiseott louiseott ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2016
Ort: Löhne in Westfalen, Kreis Herford
Beiträge: 91
Standard Bitte um Übersetzungshilfe - russische Postkarte

Quelle bzw. Art des Textes: Postkarte
Jahr, aus dem der Text stammt: unbekannt
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Molotschna?
Namen um die es sich handeln sollte: Anna Rempel


Hallo zusammen,

ich habe ein Dokument, von dem ich vermute, dass es auf Russisch verfasst ist und würde mich über Hilfe beim Übersetzen sehr freuen.

Kurz zum Hintergrund. Das Dokument stammt aus einer mennonitischen Familie, die in der Molotschna-Kolonie (heutige Ukraine) lebte. Der Vater der Familie wurde 1933 verschleppt und kam in Sibirien ums Leben. Ob diese Karte damit im Zusammenhang steht, kann ich nicht sagen.

Die Frau des Verschleppten war Anna Rempel.

Ich freue mich über Tipps und Hinweise zu diesem Text.

Vielen Dank und herzliche Grüße,

Ingo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 001.jpg (234,5 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Scan 1 2021-10-14 001.jpg (230,2 KB, 10x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.10.2021, 17:51
M_Nagel M_Nagel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2020
Beiträge: 1.082
Standard

Hallo,

Was ich davon auf Russisch transkribieren kann:

... 25. Августа

Дорогая жена и милые
дети! Могу вам сообщить
что я пока слава Богу жив
и здоров чего и вам
желаю. Мы уже с
12го в дороге, вечером
будем в Омске, едем на
восток но не знаю куда
имен[н]о но не безпокойтесь
Господь с нами и я не один
Тевс Петр и Зудерман
Эрнст со мною в одном
вагоне если приедем
до места там я напишу
а то у меня нет больше
открыток и купить
не могу буд[ь]те здоровы
привет от ... Ремпель
__________________
Schöne Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.10.2021, 18:23
M_Nagel M_Nagel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2020
Beiträge: 1.082
Standard

..., den 25. August

Liebe Frau und liebe
Kinder! Ich kann Euch mitteilen,
dass ich, Gott sei Dank, noch am Leben
und gesund bin, was ich auch Euch wünsche.
Wir sind schon seit dem 12ten unterwegs,
und (heute) abend werden wir in Omsk sein,
wir fahren in Richtung Osten, nur weiß ich nicht genau
wohin. Aber macht Euch keine Sorgen,
der Herr ist mit uns und ich bin nicht allein,
Tews Peter und Suderman[n]
Ernst sind mit mir zusammen in einem
Waggon. Wenn wir an Ort und Stelle ankommen,
werde ich dort [wieder an Euch] schreiben,
denn ich hab jetzt keine Postkarten mehr und kaufen
kann ich sie nicht. Bleibt gesund.
Gruß von ... Rempel
__________________
Schöne Grüße
Michael

Geändert von M_Nagel (14.10.2021 um 23:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.10.2021, 18:43
louiseott louiseott ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.03.2016
Ort: Löhne in Westfalen, Kreis Herford
Beiträge: 91
Standard Danke!

Hallo Michael,

vielen, vielen Dank für die Übersetzung.

Die letzte Nachricht des Großvaters meiner Frau, sehr bewegend.
Herzliche Grüße,

Ingo
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
mennoniten , molotschna , neufeld , rempel , verbannung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:09 Uhr.