Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Auswanderung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 10.01.2018, 22:44
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.500
Standard

Hallo

Ich frage mich gerade ob mit Kesterin vielleicht Küstrin gemeint ist? Das wurde allerdings früher Cüstrin geschrieben und war 1813 Kriegsschauplatz.

Mit Kirchenbüchern von Küstrin sieht es allerdings ziemlich schlecht aus:
https://www.cuestrin.de/ahnenforschu...n-quellen.html

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.01.2018, 12:39
nellanie nellanie ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.01.2018
Beiträge: 22
Standard

Hallo Kleeschen,

nochmals danke!
Leider habe ich kaum Daten und Quellen vorliegen und würde mich über jeden Schnipsel über Familie Nathan freuen. Es wäre toll, wenn du mir was zusenden könntest.

Zu Kesterin habe ich bisher nichts gefunden. Den Tipp mit Küstrin von Svenja werde ich mal weiter verfolgen, und im Forum in der Ortssuche nachfragen.

Liebe Grüße, Nelli




Zitat:
Zitat von Kleeschen Beitrag anzeigen
Hallo Nelli,

hast Du alle Daten zu den Familien vorliegen? Ich könnte Dir Daten aus meinen Quellen bereitstellen.

Ich würde die Angabe "Kesterin" weiter verfolgen. Dein Vorfahre Gottlieb ist ja der Bruder des Johann Nathan, der 1855 starb und bei dem das angegeben wurde. Die Angabe von Stumpp mit Danzig muss nicht stimmen, Russisch Polen ist auch möglich - von dort gab es viele Nachwanderer nach Russland, vor allem in diesen Jahren.

Vielleicht fragst Du in der Ortssuche, was es mit Kesterin auf sich hat? (Lesefehler meinerseits ist ausgeschlossen)

Liebe Grüße
Kleeschen
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.01.2018, 12:40
nellanie nellanie ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.01.2018
Beiträge: 22
Standard

Hallo Svenja,

Danke für den Tipp! Ich habe dem Zuständigen der Webseite mal eine Email geschrieben, vielleicht kann er mir ja weiter helfen

Zitat:
Zitat von Svenja Beitrag anzeigen
Hallo

Ich frage mich gerade ob mit Kesterin vielleicht Küstrin gemeint ist? Das wurde allerdings früher Cüstrin geschrieben und war 1813 Kriegsschauplatz.

Mit Kirchenbüchern von Küstrin sieht es allerdings ziemlich schlecht aus:
https://www.cuestrin.de/ahnenforschu...n-quellen.html

Gruss
Svenja
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.01.2018, 18:09
nellanie nellanie ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.01.2018
Beiträge: 22
Standard

Hallo,

mit Kesterin komme ich leider nicht weiter. Der Zuständige der Webseite konnte mir auch nicht weiter helfen. Er meint, es gibt keine erhaltenen Kirchenbücher
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.01.2018, 22:41
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 1.009
Standard

Hallo
Nachname kestering liegt evt die Herkunft Richtung Holland ?


Aus wipikedia:
Markt 16 in Steinfurt verweist auf ein altes Renaissancehaus, das auf einem mittelalterlichen Gewölbekeller steht. [1]

Das Haus Markt 16, das Beamtenhaus Kestering, verdankt seine Gestaltung einem Studienaufenthalt seines Erbauers in den Niederlanden. Ausgerechnet im Friedensjahr 1648 leistete sich das Ehepaar Kestering

In den Niederlanden gibt es den Ort Kesteren

Mfg
Focke13

Geändert von focke13 (18.01.2018 um 11:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.01.2018, 09:09
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.393
Standard

Hallo Nelli,

in den Unterlagen der Peterstaler Schulzenamtes findet sich eine Revisionsliste von 1897. Hier werden auch Deine Vorfahren erwähnt:

Gottlieb, Sohn d. Nikolaus, geb. 14.10.1860 (nachträglich vermerkt: verstorben; also ein paar Jahre nach 1897 verstorben)
Ehefrau: Susanna, 32 J. alt

Kinder:
Gottlieb, geb. 25.05.1896
Eduard, geb. 07.09.1901
Paulina, 7 J. alt
Wilhelmina, 2 J. alt

Als Wohnort wird hier Postrojka (nicht Neu-Schampoly) angegeben. Geschwister von Gottlieb werden hier auch genannt, aber auch seine Eltern:

Nikolaus, Sohn d. Gottlieb, Nathan, geb. 01.12.1831 (auch hier nachträglich vermerkt, dass er verstorben sei)
Ehefrau: Christina, 61 J. alt

Kinder:
Peter, geb. 18.02.1869
Heinrich, geb. 08.11.1870
Christian, geb. 13.02.1876

Christians Frau Anna, geb. 1881
dessen Sohn Christian, geb. 1903

Die Familie von Nikolaus lebte wohl in Postrojka.

Wenn Du sie noch nicht hast, empfehle ich Dir, die EWZ-Unterlagen Deiner Vorfahren vom BArch anzufordern. Dort findest Du meistens sehr interessante Dokumente. Die Kirchenbucheinträge für den Zeitraum von 1833 bis 1885 findest Du online. Im Staatssarchiv Odessa gibt es noch Kirchenbücher ab 1899 bis spätestens 1917.

Im Peterstaler Familienregister Bd. II findet man:

Johann Nicolaus Nathan, geb. 01.12.1831 Peterstal
oo 30.10.1852
Marie Fix, geb. 18.10.1834 Peterstal

Kinder:
Adam, geb. 27.08.1858 Peterstal
Gottlieb, geb. 14.10.1860 Peterstal
Johann, geb. 19.07.1864 Peterstal

Vielleicht helfen diese Informationen ein wenig weiter.

Liebe Grüße
Kleeschen
__________________
Dauersuche:

Kolonien im Gebiet Odessa (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schock, Schauer & Freuer
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Klemm, Rühle, Lenz, Schmid, Konzmann, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner (Weingart), Gäres (Göres), Kohl, Opp, Wagner, Rhein & Kremp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke/Stüchter/Stöpfler, Neuhart, Kindelberger, Kochert & Wagner
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.01.2018, 12:35
nellanie nellanie ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.01.2018
Beiträge: 22
Standard

Vielen Dank!

Ich werd mir das bald im Details ansehen.

Könntest du mir noch sagen, wo ich EWZ-Unterlagen anfordern kann? Hast du da einen Link?
Hast du sonstige Links, die mir bei meiner Recherche helfen?

Grüße, Nellanie
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.01.2018, 16:48
Patra Patra ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2009
Beiträge: 134
Standard

Hallo Nelli,

sicher sind diese Nathans alle miteinander verbunden: http://www.blackseagr.org/blksea-db/...ree=&tngpage=1
__________________
LG Patra
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.01.2018, 15:20
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.393
Standard

Hallo Nelli,

die Unterlagen der Einwandererzentralstelle sind heute im Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde. Die Vorgänge sind unter Bestand R9361-IV zu finden.

Am Besten stellst Du Deine Anfrage an berlin[at]bundesarchiv.de, gibst an, dass Du den EWZ-Vorgang von Eduard Nathan (* 20.09.1901 Neu-Schampoly) komplett kopiert haben möchtest und, wenn nötig, stellst Du die nötigen Anträge. (Wird Dir erklärt) Wenn Dein direkter Vorfahre nicht Eduard (1928) oder Jakob (1934) ist, würde ich auch noch nach Deinem Vorfahren Emanuel (1925) fragen, über den müsste es dann auch noch einen eigenen Vorgang geben.

Wenn Du Fragen hast, scheu Dich nicht zu fragen! Ich hatte bereits viel mit dem Bundesarchiv zu tun.

Liebe Grüße
Kleeschen
__________________
Dauersuche:

Kolonien im Gebiet Odessa (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schock, Schauer & Freuer
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Klemm, Rühle, Lenz, Schmid, Konzmann, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner (Weingart), Gäres (Göres), Kohl, Opp, Wagner, Rhein & Kremp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke/Stüchter/Stöpfler, Neuhart, Kindelberger, Kochert & Wagner
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.01.2018, 12:28
nellanie nellanie ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.01.2018
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
Zitat von Kleeschen Beitrag anzeigen
Hallo Nelli,

die Unterlagen der Einwandererzentralstelle sind heute im Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde. Die Vorgänge sind unter Bestand R9361-IV zu finden.

Am Besten stellst Du Deine Anfrage an berlin[at]bundesarchiv.de, gibst an, dass Du den EWZ-Vorgang von Eduard Nathan (* 20.09.1901 Neu-Schampoly) komplett kopiert haben möchtest und, wenn nötig, stellst Du die nötigen Anträge. (Wird Dir erklärt) Wenn Dein direkter Vorfahre nicht Eduard (1928) oder Jakob (1934) ist, würde ich auch noch nach Deinem Vorfahren Emanuel (1925) fragen, über den müsste es dann auch noch einen eigenen Vorgang geben.

Wenn Du Fragen hast, scheu Dich nicht zu fragen! Ich hatte bereits viel mit dem Bundesarchiv zu tun.

Liebe Grüße
Kleeschen
Danke, ich habe eine Anfrage gesendet. Jetzt warte ich auf eine Antwort.
Ich melde mich, wenn ich genaueres weiß

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
nathan georg gottlieb

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:20 Uhr.