Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Ost- und Westpreußen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 23.01.2019, 09:58
Bernhardo Bernhardo ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2011
Ort: Bad Wimpfen
Beiträge: 1.263
Standard

Warum ist der Hinweis selbst zu suchen, Ausfallend ?
Ein paar Antworten weiter oben wird der Link angezeigt.
Da ist es doch ein leichtes selbst zu suchen.
Und, ein wenig Eigeninitiative hat noch niemanden geschadet.
Bei so Reaktionen, wie der von Ihnen, kommt nur heraus, das ich und vielleicht einige andere, nun mit der Hilfe hier sehr sparsam umgehen.
Ahnenforschung, das ist geben und nehmen !
Aber nur nehmen, das ist ganz schwach!
__________________
Ich forsche im LK Ortelsburg (Ostpreussen)
Alles zum LK Ortelsburg ist von Interesse!
Ort: Kallenzin (nach 1938 Kallenau)
Kirchspiel Rheinswein
Folgende Namen:

Opretzka, Napierski, Grabosch, Dutz, Pelk, Warias, Böhm, Purtsch, Mlodzian, Zaremba, Ludorf, Latza

Mitglied im VFFOW
Mitglied in der Kreisgemeinschaft Ortelsburg
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.03.2019, 10:10
eifeler eifeler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 684
Standard

@ bernhardo,

mehr als eine Bitte um Entschuldigung kann ich nicht anbieten, sie sollte allerdings auch genügen.

Mit dem Geben und Nehmen haben Sie recht. Dies praktiziere auch ich.

Ihnen einen schönen Tag.

Der Eifeler
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.11.2021, 15:40
Bruja212 Bruja212 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2021
Beiträge: 1
Lächeln Ortelsburg

Hallo Bernhardo,
leider kann ich Ihnen noch keine private Nachricht schreiben. Ihr Beitrag ist von 2011. Ist dieser trotzdem noch aktuell? Meine Großmutter ist in Ortelsburg aufgewachen, Kaspersguth. Ich konnte durch die Heimatforschung herausfinden, dass sie mit mehreren Familien auf diesem Gut gewohnt haben. Ein Überlebender hatte damals in dem Heimatverein eine Karte angelegt, welche Familien dort ansässig waren. Durch einen Brief, der in den 60er Jahren durch den Halbbruder meiner Großmutter geschrieben wurde, ging es um eine Gerichtsverhandlung eines bestimmten Lehrers, der damals die Kinder unterrichtete. Er bekam damals ein Antwortschreiben von der Landesmannschaft Ostpreußen (Briefe im Original vorhanden). Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.11.2021, 16:23
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 13.440
Standard

Hallo Bruja,

willkommen im Forum. So ganz klar formuliert ist Ihr Anliegen nicht.
Worum geht es genau? Der einzige Beitrag aus dem Jahr 2011 ist nicht von Bernhardo.
Außerdem war dieser seit genau einem Jahr hier nicht mehr angemeldet und da er nicht der Ersteller ist, wird er das Thema auch kaum auf Nachrichten hin über neue Beiträge abonniert haben.

Freundliche Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.12.2022, 22:36
Backhaus Backhaus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2022
Beiträge: 1
Standard

Hallo Bruja,


ich bin auf dieses Forum und diesen Beitrag gestoßen weil wir hier gerade einen Brief aus dem Besitz unserer Großeltern lesen, der uns zur Gänze unverständlich ist. Es schreibt die Tochter von Schildwächters (s.o.) 1946 und berichtet von ihrer Flucht, die alle letztlich nach Treysa verschlagen hat. In dem Brief ist immer wieder von Sweiki und der wunderbaren gemeinsamen Zeit dort die Rede, die uns bis heute vollkommen unbekannt war.


Deswegen meine Frage: Handelt es sich bei Sweiki um einen Gutshof? Wo liegt dieser? Hatte dieser eine militärische Bedeutung bzw. war Wehrmacht dort stationiert. Unser Opa war in WW2 Offizier und hat, so die bisherige Erzählung und Kentnis in Hannover und nicht on Ostpreußen gelebt.


Für Hilfe, gerne auch per PN, danke ich recht herzlich.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 08.12.2022, 20:54
Benutzerbild von AnGr
AnGr AnGr ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Wetzlar HE / WIS- MV
Beiträge: 896
Standard

Zitat:
Zitat von Backhaus Beitrag anzeigen
Hallo Bruja,


ich bin auf dieses Forum und diesen Beitrag gestoßen weil wir hier gerade einen Brief aus dem Besitz unserer Großeltern lesen, der uns zur Gänze unverständlich ist. Es schreibt die Tochter von Schildwächters (s.o.) 1946 und berichtet von ihrer Flucht, die alle letztlich nach Treysa verschlagen hat. In dem Brief ist immer wieder von Sweiki und der wunderbaren gemeinsamen Zeit dort die Rede, die uns bis heute vollkommen unbekannt war.


Deswegen meine Frage: Handelt es sich bei Sweiki um einen Gutshof? Wo liegt dieser? Hatte dieser eine militärische Bedeutung bzw. war Wehrmacht dort stationiert. Unser Opa war in WW2 Offizier und hat, so die bisherige Erzählung und Kentnis in Hannover und nicht on Ostpreußen gelebt.


Für Hilfe, gerne auch per PN, danke ich recht herzlich.

Die letzte Aktivität des Themenerstellers war 2012.

Im 41er Ortsverzeichnis des Reichsgebiets, den Ostgebieten, Generalgouvernement, Reichsprotektorat und Elsass-Lothringen ist kein Sweiki verzeichnet.

Vielleicht ist Swiecki = Schwetz Reichsgau Danzig-Westpreussen gemeint
__________________
Schönen Gruß Andreas

https://www.youtube.com/watch?v=VwX7nC-LpKs

Geändert von AnGr (08.12.2022 um 21:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.12.2022, 22:44
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 2.077
Standard

@Andreas
Das scheint ein ähnlicher "Dreher" zu sein wie bei "Bruja212" - siehe #13.

"Backhaus" richtet sich an "Bruja212", meint aber eigentlich "lokarda" - siehe #2, wo es um eine Familie Schildwächter in diesem Sweiki geht.

Und "lokarda" war letztmals 02.12.2022 11:12 hier aktiv.

Es besteht also noch Hoffnung, daß sich "lokarda" meldet.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 09.12.2022, 10:11
Benutzerbild von AnGr
AnGr AnGr ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Wetzlar HE / WIS- MV
Beiträge: 896
Standard

Zitat:
Zitat von Manni1970 Beitrag anzeigen
@Andreas
Das scheint ein ähnlicher "Dreher" zu sein wie bei "Bruja212" - siehe #13.

"Backhaus" richtet sich an "Bruja212", meint aber eigentlich "lokarda" - siehe #2, wo es um eine Familie Schildwächter in diesem Sweiki geht.

Und "lokarda" war letztmals 02.12.2022 11:12 hier aktiv.

Es besteht also noch Hoffnung, daß sich "lokarda" meldet.

Moin,



Hmmm, in der Tat etwas verwirrend der ganze Beitrag



wie gesagt gibt es dieses "Sweiki" nicht in dieser Schreibweise, vielleicht wäre es noch hilfreich das Backhaus den Brief zeigt um evt. einen Lesefehler ausschliessen zu können, wäre noch eine Idee.
__________________
Schönen Gruß Andreas

https://www.youtube.com/watch?v=VwX7nC-LpKs
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.01.2023, 21:23
JD1965 JD1965 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2023
Beiträge: 1
Standard

Hallo Brunja 212,


meine Mutter ist in Kaspersguth groß geworden und dort auch in den dreißiger Jahren zur Schule gegangen. Sie ist inzwischen weit über 90 Jahre alt, aber für das Alter noch sehr fit. Sofern ich mich erinnere, hieß der Lehrer in der dortigen Schule Adolf Göhrke.


Lassen Sie es mich wissen, wenn und wie ich Ihnen behilflich sein kann.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:25 Uhr.