Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 13.12.2021, 13:57
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 2.064
Standard Abkürzung A s hinter dem Herkunftsort des Bräutigams

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1681
Region, aus der der Begriff stammt: Sömmerda/Türingen
Hallo,

im nur dürftig lesbaren Traueintrag meines Vorfahren Christoph Juncker stehen - soweit ich richtig gesehen habe - hinter dem Herkunftsort Budstedt die beiden Buchstaben A s(beides von mir unterstrichen). - Was könnten sie bedeuten?
Da ich mal wieder nach jedem Strohhalm haschen muss, um aus diesen Tintenkleckschaos irgendwelche Infos herauszupressen, bitte ich euch um Mithilfe...

Vielen Dank schon mal im voraus + lg, Claudia
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1681.jpg (260,7 KB, 55x aufgerufen)
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.12.2021, 17:42
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 14.139
Standard

Es kann aber auch ein Bindestrich sein:
A-
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.12.2021, 23:03
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 11.838
Standard

Hi, dann vielleicht:

Budstedt A-
delicher Ort


Siehe Bildanhang
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Adeliche Orte.jpg (44,8 KB, 27x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.12.2021, 12:46
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 2.064
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hi, dann vielleicht:
Budstedt A-
delicher Ort

Siehe Bildanhang
Und schon taucht die nächste Frage auf, was sind "adeliche Orte"? - Waren sie unter spezieller Herrschaft, ähnlich den Freien Reichsstädten?

Lg, Claudia
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.12.2021, 14:42
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 11.838
Standard

Hallo
ich weiß es nicht. Aber es ist sowies nur wilde Spekulation, sowohl von der "Lesung", als auch von der Thesis her. Ich würde mir da nicht den Kopf zerbrechen. Entweder Du findest seine Taufe in Buttstädt oder eben nicht.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.12.2021, 18:50
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.682
Standard

Ich bin auch der Meinung von Horst, dass das kein s, sondern ein "=" ist.
Also mal weiterlesen.

Ein "adliger Ort" ist einer, dessen Gutsherr ein Adliger ist, nicht der Landesherr.
Ein Beispiel:
https://www.google.de/books/edition/...sec=frontcover

Soweit ich bei wikipedia sehe, trifft das aber auf Buttstädt nicht zu.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (14.12.2021 um 18:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.12.2021, 16:31
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 2.064
Standard

Könnte das "adelig" vielleicht auf Buttelstedt zutreffen? - Das wurde in der damaligen Zeit manchmal Budestett genannt und liegt gleich um die Ecke.
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.12.2021, 17:02
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 4.011
Standard

Ich kenne die Spezifikation "adelig" in Zusammenhang mit einem Ort immer nur dann, wenn es in der Nähe einen gleichnamigen Ort gab, der nicht "adelig" war. Und ich kenne es, ganz doof ausgedrückt, nur aus der Gegend, die östlich des Längengrades liegt, der durch Berlin geht.
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Carl KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * um 1700
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.12.2021, 17:49
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 11.838
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von Bergkellner Beitrag anzeigen
Könnte das "adelig" vielleicht auf Buttelstedt zutreffen? ....
Ja, genauso ist es!

Siehe meine Bildanhänge aus der Karte des Fürstenthums Weimar

https://mapy.mzk.cz/mzk03/001/059/133/2619317418/
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg KartenlegendeWeimar.jpg (78,4 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg KarteWeimar.jpg (105,0 KB, 19x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.12.2021, 18:47
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.682
Daumen hoch

Große Klasse!
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
abkürzung , buttstädt , hochzeit , juncker , sömmerda

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:51 Uhr.