Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.09.2022, 11:34
Jolinde43 Jolinde43 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2013
Beiträge: 667
Standard Nichtschlüssige Datumsangabe

Hallo,

ich habe hier einen Taufeintrag (oben rechts) aus dem Jahre 1721, bei dem ich den lateinischen Text, hoffentlich korrekt, entziffern konnte.

1: Elisabeth nata die Solis
2: hor[a] 5 Dom[inica] 26 post Tr[initatis] ren[ata] die Merc[urii]

Die Elisabeth ist am Sonntag um 5 Uhr am 26. Sonntag nach Sonntag Trinitatis geboren und am folgenden Mittwoch getauft worden. Soweit so gut.

Allerdings bereitet mir die Angabe Dom. 26 p. Trinit. einige Kopfschmerzen, das es im Jahr 1721 laut Kirchenkalender nur einen 24. Sonntag nach Sonntag Trinitatis gab, dann fing die Adventszeit an. Eine 20 dürfte es m. M. nicht sein, da in der linken Spalte bereits Dom. 20, 21, ... genannt werden.

Könnte es sein, dass der Pfarrer das neue Kirchenjahr, die mit der Adventszeit beginnt, verpasst hat?

Viele Grüße
Brigitte
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Taufen_1701-1731_Bild134.pdf (306,2 KB, 18x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.09.2022, 14:01
Benutzerbild von Schlumpf
Schlumpf Schlumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: davorne links
Beiträge: 345
Standard

Tja... ein Problem

Grundsätzlich: In Ostpreußen (Hzm) führte man 1612 den gregorianischen (heute
gebräuchlichen) Kalender ein.
Es ist für mich nicht ersichtlich, welches Jahr es ist, aber ich denke, dass nicht der 26.
Sonntag nach Trinitatis gemeint ist. Nach Trinitatis sind mindestens 22, höchstens 27
Sonntage bis zum 1. Advent möglich.
Ich behaupte, der Schreiber hat sich verschrieben, korrigiert und den 20. Sonntag nach
Trinitatis = 26.10.1721 gemeint. Dann ist das Kind am Mittwoch drauf = 29.10.1721 getauft
worden.

Viel Spaß damit
Schlumpf
__________________
Uns ist in alten mæren wunders vil geseit. von helden lobebæren, von grôzer arebeit,. von fröuden, hôchgezîten, von weinen und von klagen,.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.09.2022, 15:12
Benutzerbild von ReReBe
ReReBe ReReBe ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 2.147
Standard

Hallo,

ich sehe da zwei mögliche Erklärungen:

#1
Der Pfarrer hat die Sonntage nach Trinitatis einfach weiter gezählt und die ersten beiden Adventssonntage übersehen.
Dann wäre im Jahr 1721 Dom. 26 p.Tr. = 2. Advent = 7. Dezember

#2
Der Eintrag gilt nicht für das Jahr 1721 sondern für 1723, denn da gibt es ein Dom. 26 p.Tr. = 21. November.
Woraus ergibt sich denn, dass es sich um das Jahr 1721 handelt?

Gruß
Reiner
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.09.2022, 15:47
Benutzerbild von ReReBe
ReReBe ReReBe ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 2.147
Standard

Es ist eine 26, da es in vorhergehenden Einträgen schon Dom. 24 p.Tr. gibt!
Die 20 kann es also keinesfalls sein, auch wenn man mal einen Blick auf die unmittelbar folgenden Einträge wirft.

Oha, ich sehe gerade, dass der Eintrag mit der 20 bereits wieder gelöscht wurde.

Geändert von ReReBe (17.09.2022 um 15:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.09.2022, 16:37
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA - z.Zt. auf Archivreise in Deutschland
Beiträge: 1.923
Standard

Hallo allerseits:


Ich habe mir mal das in archion (http://www.archion.de/p/a94add421d/) angesehen, um einen größeren Kontext zu erhalten.


Dieser Eintrag ist auf der linken Seite von Bild 134. Auf der rechten Seite, letzter Eintrag in der linken Spalte, beginnen die Einträge für 1722, und die Einträge für 1721 beginnen auf der linken Seite von Bild 130, also scheint 1721 das richtige Jahr zu sein.


Die Einträge scheinen auch nicht chronologisch gesortet zu sein. Auf den letzten Eintrag in der rechten Spalte der linken Seite (renat. die Feria 2 - getauft den zweiten Weihnachtstag, also am 26.12.1721) folgt auf der rechten Seite Taufen am 1. Advent, am folgenden Donnerstag, und am 2. Advent, und dann eine Geburt (ohne Taufe) am 21. Dezember.


Auf der vorherigen Seite (rechte Seite im Bild 133) gibt es Geburten bis zum 27. November (ohne Taufdatum), und dann springt man zurück zum 23. Juni.


VG


--Carl-Henry



VG


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.09.2022, 16:41
Jolinde43 Jolinde43 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.07.2013
Beiträge: 667
Standard

Ich füge noch eine weitere Kopie an, auf der auf der Folgeseite das Jahr 1722 festgehalten ist.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Taufen_1701-1731_Bild134(1).pdf (572,3 KB, 2x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.09.2022, 18:12
Jolinde43 Jolinde43 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.07.2013
Beiträge: 667
Standard

Vielen Dank für Eure Beiträge. Nach dem Hinweis von Carl-Henry habe ich mir die Einträge davor und dahinter angeschaut. Soweit ich es entziffern konnte, ist es in der Tat so, dass die zeitliche Folge recht durcheinander ist. Insofern neige ich jetzt zu Dom. 20, zumal es auch so ausschaut, als ob die Null verbessert worden ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:13 Uhr.