#1  
Alt 14.01.2022, 00:20
Benutzerbild von hionoxy
hionoxy hionoxy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2021
Beiträge: 191
Standard Protestantisches Grab in Muenchen

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1822
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: München
Konfession der gesuchten Person(en): ev.


Guten Abend Zusammen,

am 26. Juli 1822 stirbt die gebürtige Augsburgerin Anna Sibylla Gerber (geb. Scherer) in München. Sie war protestantischer Konfession. Hier ihr Sterbeeintrag in der Münchner-Gesamtgemeinde auf Archion.

Am 28. Juli soll sie begraben worden sein. Ich rate, dass dies auf dem Alten Südfriedhof passierte. Hat jemand eine Ahnung, ob das passen könnte? Und wenn ja, gibt es überhaupt eine Chance ihr Grab noch zu entdecken? Ich habe mich bislang kaum mit Gräbern auseinandergesetzt.

Vielen Dank
__________________
Forschung: Reichsstädte Augsburg (Paulus, Scherer, Negges), Ulm (Aitinger, Schilling/-er) und Nördlingen (Geißel); Suzzara/Luzzara i. Italien (Bertazzoni)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.01.2022, 08:37
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 3.743
Standard

moin
kann dir zwar in der Sache nicht helfen aber:

find a grave war mir bei meinen Recherchen schon mehrmals von Nutzen
(u.a. Sterbe/Geb.daten die noch der Sperrfrist unterlagen den Grabsteinen entnommen !)
PS: Der schöne Waldfriedhof ist fast vollständig enthalten, die anderen weiss ich nicht-
https://de.findagrave.com/cemetery/6...25C3%25BCnchen


PS: Auch der Alte Südfriedh. ist vorhanden, es findet sich jedoch kein "Gerber"
https://de.findagrave.com/cemetery/6...f-m%C3%BCnchen
__________________
Ursus magnus oritur
Rursus agnus moritur

Geändert von Huber Benedikt (14.01.2022 um 08:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.01.2022, 08:46
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 26.460
Standard

Hallo,

es kommt vermutlich darauf an, wie "schön" das Grab war.
Auf dem Waldfriedhof sind inzwischen im alten Teil sehr viele Lücken von aufgelassenen Gräbern. Gerade dort, wo es nur einfach Gräber waren. Am ehesten erhalten sind die, mit großen Denkmälern, Krypten, Häuschen (nicht unbedingt Kapellen), reichverzierten großen Kreuzen oä. Bei einigen solcher alten Grabstellen ist mir kürzlich aufgefallen, daß sie wohl einer neuen Nutzung als Urnengräber für mehrere Personen (keine Familienzusammenhänge erkennbar) zugeführt wurden.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anna sibylla , anna sibylle , evangelisch , friedhof , gerber , grab , münchen , protestantisch , scherer

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:21 Uhr.