#41  
Alt 31.05.2012, 19:11
Benutzerbild von Burner6787
Burner6787 Burner6787 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2010
Ort: Schwandorf
Beiträge: 108
Standard

Wunderbar. Danke
__________________
Suche nach: Kniess (Banat), Stricker (Wohlau), Pantke (Ohlau), Krebs (Ebersbach), Schmied, Wolafka, Göth, Lewold, Patry (Iglau)
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 19.07.2012, 14:06
Benutzerbild von Burner6787
Burner6787 Burner6787 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2010
Ort: Schwandorf
Beiträge: 108
Standard

Ich habe jetzt die Antwort auf meine Anfrage im Archiv bekommen. Muss ich die Summe jetzt per Überweisung oder per Brief zahlen. Auf der Antwort steht eine Bankverbindung, die für mich jedoch eher nach einer Adresse aussieht.
Ceska narodni banka, pobocka Brno
Rooseveltova 18
631 32 Brno
CZECH Republic
Land des Begünstigten-Code: 203
IBAN-Nr: xxxxxxxxxxxxxxxxx
__________________
Suche nach: Kniess (Banat), Stricker (Wohlau), Pantke (Ohlau), Krebs (Ebersbach), Schmied, Wolafka, Göth, Lewold, Patry (Iglau)
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 19.07.2012, 15:56
Benutzerbild von puuscheule
puuscheule puuscheule ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 408
Standard

Hallo Burner,

IBAN
Kontopnummer im Internatinalen Bankverkehr
http://de.wikipedia.org/wiki/Interna...Account_Number

An der von Dir angegebenen Adresse ist eine Bank

http://www.google.de/search?q=Roosev...ient=firefox-a
__________________
Gruß, Puuscheule

Auf der Spurensuche?
Trautenau, Kólin,
Gleiwitz,
Munkatsch - Munkács - Mukačevo - Mukatschewe - Мукачеве
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 19.07.2012, 16:28
rionix rionix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2010
Beiträge: 1.148
Standard

Kleiner Hinweis dazu:

Falls die Rechnung in CZK ausgestellt wurde, unbedingt beim Archiv anfragen ob auch eine Überweisung des entsprechenden Betrages in Euro erfolgen kann. Ansonsten kann es eine teure Fremdwährungsüberweisung werden. Kostet bei meiner Hausbank beispielsweise 11.50 Euro...

Gruß
Mario
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 19.07.2012, 17:10
Benutzerbild von Burner6787
Burner6787 Burner6787 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2010
Ort: Schwandorf
Beiträge: 108
Standard

Danke an euch beide, jetzt hab ich es verstanden.
Angeblich kostet die Gebühr 16,50 + 17,50
Muss ich gleich dem Archiv schreiben.
Da kann ich mir ja fast die Tankfüllung leisten und des Geld selber vorbeibringen .
__________________
Suche nach: Kniess (Banat), Stricker (Wohlau), Pantke (Ohlau), Krebs (Ebersbach), Schmied, Wolafka, Göth, Lewold, Patry (Iglau)
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 25.07.2012, 17:22
Forschung Schuster Forschung Schuster ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2010
Beiträge: 259
Standard

weiß jemand von Euch ob man Kirchenbücher im Standesamt selber auch durchschauen darf? (Zeitraum 1892-1945)?

Vielen Dank für eine Auskunft.

Schöne Grüße
Christoph
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 25.07.2012, 18:58
Joanna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Christoph,

Kirchenbücher liegen nicht im Standesamt, sondern in der Pfarre. Ob man die im Original durchsehen darf, hängt vom jeweiligen Pfarrer ab.

Du suchst aber in der Standesamtszeit. Davon sind eventuell von der jeweiligen Gemeinde bereits ein Teil der Bücher an ein Archiv abgegeben worden. Auch hier solltest Du bei dem jeweiligen Archiv anfragen, ob Du selbst schauen darfst.

Alle Einträge, die heute noch beim Standesamt liegen, dürfen aus Personenschutzgründen nicht eingesehen werden. Da muss möglichst gezielt eine Anfrage gestellt werden.

Nun viel Erfolg und
Gruß Joanna
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 25.07.2012, 19:54
rionix rionix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2010
Beiträge: 1.148
Standard

Hallo Joanna,

Grundsätzlich mußten alle Kirchenbücher die bis 1949 geführt wurden an die staatlichen Gemeindeverwaltungen abgegeben werden. Die Bände, welche noch den gesetzlichen Schutzfristen unterliegen, befinden sich auch heute noch dort. Alle anderen Bücher wurden nach und nach an die staatlichen Gebietsarchive abgegeben und sind frei einsehbar. So dürften sich in den Pfarrämtern eigentlich keinerlei Matriken aus der Zeit vor 1950 mehr befinden.

Zitat:
Zitat von Forschung Schuster
weiß jemand von Euch ob man Kirchenbücher im Standesamt selber auch durchschauen darf? (Zeitraum 1892-1945)?
Hallo Christoph,

offiziell soweit ich weiß nicht, da hat Joanna recht. Wenn man vorher einen netten Kontakt aufbaut (in tschechisch!) ist (vor allem in Dörfern) vieles möglich (selbst erlebt)

Offiziell gibt es auf Grundlage des Gesetzes 301/2000, §§8 und 25 Auskunft an bzw. über folgende Personen: Ehemann, Ehefrau, Eltern, Kinder, Großeltern, Enkel und Urenkel in Form einer (kostenpflichtigen) Personenstandsurkunde in tschechischer Sprache.


Gruß
Mario

Geändert von rionix (25.07.2012 um 20:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 25.07.2012, 22:42
Joanna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Mario,

muss am Wetter liegen, habe gar nicht bemerkt, dass es sich um das Unterforum "Böhmen, Mähren, Sudentenland, Karpaten" handelt.

Hallo Christoph,

ich bitte um Entschuldigung! Meine Aussagen betreffen natürlich nur die BRDeutschland.

Gruß Joanna
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 25.07.2012, 23:06
rionix rionix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2010
Beiträge: 1.148
Standard

Oooch Joanna,

kein Problem. Hier sinds auch 34 °C ... *schwitz*
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
botenwald , butovice , standesamtsauskunft

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:01 Uhr.