Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 14.11.2021, 17:24
TempusFugit TempusFugit ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2021
Beiträge: 29
Standard

Aus Interesse habe ich das mal in MySQL probiert:

Code:
DROP TABLE IF EXISTS gcdates;
CREATE TABLE gcdates (gcdate DATE, y INT(4), m INT(2), d INT(2), birth DATE);
INSERT INTO gcdates (gcdate, y, m, d, birth) VALUES (STR_TO_DATE('14 NOV 1736', '%d %b %Y'), 84, 9, 11, 0);
UPDATE gcdates SET birth = gcdate - INTERVAL y YEAR - INTERVAL m MONTH - INTERVAL d DAY;

SELECT birth FROM gcdates;
+------------+
| birth      |
+------------+
| 1652-02-03 |
+------------+
Natürlich ist das nur rudimentär. Aber falls Du ein Alter und ein verifziertes Geburtsdatum hast, kann man es wenigstens mal überprüfen. Als Fakten würde ich diese Daten aber niemals betrachten; bestenfalls als ungefähre Richtwerte, mit allen oben genannten Warnungen.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14.11.2021, 18:15
KarOrl KarOrl ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.10.2020
Beiträge: 75
Standard

Zitat:
Zitat von OlliL Beitrag anzeigen
Wie so einige Vorschreiber kann ich leider nicht wirklich was bei tragen dazu.
...
errechnetes Datum entsprechend auch so kennzeichen müsste in GEDCOM der Prefix "CAL" sein.
Danke @OlliL für die Anregung,
ich werd mir mal Gedanken über die beste Vorgehensweise bei der Berechnung machen. Einen alten Pascal-Compiler hab ich auch noch irgendwo herumliegen.
Irgendetwas, was die Ungenauigkeit dokumentiert, "errechnet" oder "um" sollte eindeutig sein, wobei, wenn nur das Alter in Jahren vorhanden ist, vielleicht "um" die bessere Variante ist, bei genauerem Alter dann "errechnet".


Nochmal Danke für die Anregung
Gruß
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.11.2021, 18:16
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 1.043
Standard

wenn ich Sterbedaten mit exakten Daten habe, was bei meinen Vorfahren bereits öfter vorgekommen ist, habe ich mir das immer selbst ausgerechnet

bin halt altmodisch
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.11.2021, 18:20
KarOrl KarOrl ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.10.2020
Beiträge: 75
Standard

@TempusFugit: Danke für das Beispiel, aber mit SQL kann ich nicht wirklich etwas anfangen. Ich find es aber nett, daß Du Dir die Mühe machst.


Gruß
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 14.11.2021, 18:26
KarOrl KarOrl ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.10.2020
Beiträge: 75
Lächeln

Zitat:
Zitat von hessischesteirerin Beitrag anzeigen
wenn ich Sterbedaten mit exakten Daten habe, was bei meinen Vorfahren bereits öfter vorgekommen ist, habe ich mir das immer selbst ausgerechnet
bin halt altmodisch
@hessischesteirerin: Wie Du aus den vorangegangenen Beiträgen lesen kannst, handelt es sich nicht um meine Vorfahren, sondern um eine Datenbank mit ein paar tausend Personen.

Da würde das mit dem selbst ausrechnen einfach zu lange dauern, es sei denn, Du hilfst mir



Gruß
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 14.11.2021, 18:26
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.868
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von KarOrl Beitrag anzeigen
So selbstverständlich ist es nicht, daß Excel das Datum berechnen kann. Dieses Profi-Programm hat nämlich bei Daten unter 1900 bzw. 1904 erhebliche Koordinationsschwierigkeiten, die mit meinen laienhaften Mitteln nicht zu bewältigen sind.
stimmt, MS Excel kann mit Daten vor 1900 bzw. 1904 nicht arbeiten. In LibreOffice Calc ist die Lösung aber ziemlich einfach.

Code:
=DATUM(JAHR(Sterbedatum)-Jahre;MONAT(Sterbedatum)-Monate;TAG(Sterbedatum)-Tage)
Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 14.11.2021, 18:32
KarOrl KarOrl ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.10.2020
Beiträge: 75
Standard

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
In LibreOffice Calc ist die Lösung aber ziemlich einfach.
Code:
=DATUM(JAHR(Sterbedatum)-Jahre;MONAT(Sterbedatum)-Monate;TAG(Sterbedatum)-Tage)
Grüße
Basil
Hört sich gut an @Basil, danke für die Anregung.
Ich hab gesehen, das Office Paket ist kostenfrei und die Rechnung einfach.
Ich muß nur noch aus einem Gemeinschaftsfeld "34y 5m 12d" Jahre, Monat und Tag extrahieren. Dann sollte es klappen.


Danke und Gruß
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15.11.2021, 10:25
KarOrl KarOrl ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.10.2020
Beiträge: 75
Standard

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
In LibreOffice Calc ist die Lösung aber ziemlich einfach.
Meinen besten Dank. Halt alles super einfach funktioniert. Das erspart mir jede Menge Tipp- und Rechenarbeit.


Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:19 Uhr.